Daniel Schmidt DH

Daniel Schmidt DH

Kolumne 03.06.2017 Von Daniel Schmidt

Die Frauen machen es vor

Guten Tag

Was ist bloß los – beim Fußball-Relegationsspiel zwischen 1860 München und Jahn Regensburg reißen Chaoten ihre Sitze aus der Verankerung und werfen damit gefrustet um sich. In Braunschweig (gegen Wolfsburg) rennen Zuschauer wie wildgewordene Schwachköpfe in Richtung der Wolfsburger Fankurve und können nur durch das beherzte Eingreifen der Polizei an größeren Schandtaten gehindert werden – Braunschweig-Trainer Torsten Lieberknecht, der mit seinem Team den Aufstieg in die Bundesliga verpasst hatte, konnte einem schon richtig leidtun. Er sah sich nämlich gezwungen, die schützende Hand über seinen Club zu halten. „Da mischt sich etwas unter, was nicht auf den Platz gehört. Aber ganz Deutschland hat gesehen, was für ein fantatischer Verein wir sind.“ Vor einer Woche standen sich im Bezirkspokal-Finale der Frauen die Mannschaften des SBV Erichshagen und Hannover 96 gegenüber – beide Teams kämpften bis zur letzten Spielminute und schenkten sich nichts. Von wüsten Beschimpfungen in Richtung der Schiedsrichter oder Beleidigungen der Spielerinnen untereinander, die nicht selten zum Umgangston während eines Fußballspiels gehören, war in dieser Partie nichts zu hören. Beide Teams sorgten nicht zuletzt auch deshalb für ein Fußballfest, das mit 400 Zuschauern einen passenden Rahmen bekam. Die Frauen haben es also vorgemacht, die Protagonisten der Kreispokal-Finals können am morgigen Pfingstmontag nahtlos anknüpfen und für das nächste Fußballfest sorgen.

Los geht‘s ab 10.30 Uhr. Dann stehen sich die Altliga-Teams aus [DATENBANK=6570]Uchte[/DATENBANK] und [DATENBANK=4997]Steimbke[/DATENBANK] gegenüber. Bei den Altherren treffen mit dem [DATENBANK=2609]SV Warmsen[/DATENBANK] und der SG [DATENBANK=2525]SC Haßbergen[/DATENBANK]/[DATENBANK=38]TSV Eystrup[/DATENBANK] zwei Mannschaften aufeinander, die jeweils zum ersten Mal im Endspiel stehen. Diese Partie wird um 12.30 angepfiffen. Das Kreispokal-Finale der Frauen bestreiten ab 14.30 Uhr die SG [DATENBANK=297]RSV Rehburg[/DATENBANK]/[DATENBANK=295]TSV Loccum[/DATENBANK] und der [DATENBANK=959]SC Marklohe[/DATENBANK]. Wenn im letzten Finale (ab 16.30 Uhr) der Kreisklassist Steimbke den Kreisligisten aus Eystrup herausfordert, wird übrigens Liane Lindenberg (TuS Drakenburg) die Partie leiten. Jörn Willer (SC Haßbergen), der ursprünglich als Unparteiischer angesetzt war, hat sich bei seinem jüngsten Einsatz ([DATENBANK=157]SV GW Stöckse[/DATENBANK] gegen [DATENBANK=298]Inter Komata[/DATENBANK]) verletzt und muss daher passen.

Zum Artikel

Erstellt:
3. Juni 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 04sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.