Andreas Winkelmann hat unter dem Pseudonym „Hendrik Winter“ das Buch „Die Antwort auf vielleicht“ geschrieben. Das hat er jetzt selbst als Hörbuch eingelesen; das eingesparte Honorar will er dem Verein Ambulance Service Nord für dessen „Sternenfahrten“ spenden. Archiv-Foto: Lüers-Grulke

Andreas Winkelmann hat unter dem Pseudonym „Hendrik Winter“ das Buch „Die Antwort auf vielleicht“ geschrieben. Das hat er jetzt selbst als Hörbuch eingelesen; das eingesparte Honorar will er dem Verein Ambulance Service Nord für dessen „Sternenfahrten“ spenden. Archiv-Foto: Lüers-Grulke

Bücken 02.06.2020 Von Sabine Lüers-Grulke

Die Geschichte ist „zu 60 Prozent wahr“

Autor Andreas Winkelmann und das Tonstudio seines Hörbuchs „Die Antwort auf vielleicht“ spenden 3500 Euro

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
2. Juni 2020, 04:23 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 36sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen