11 Tore bei 16 Würfen – der jubelnde Manuel Rasch trug erheblichen Anteil am nicht eingeplanten Remis der HSG Nienburg gegen Hameln.

11 Tore bei 16 Würfen – der jubelnde Manuel Rasch trug erheblichen Anteil am nicht eingeplanten Remis der HSG Nienburg gegen Hameln.

14.02.2011

Die HSG schnuppert am Heimsieg

Handball-Oberliga Das 31:31 gegen Hameln stellt aber auch so einen Punktgewinn dar

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
14. Februar 2011, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 12sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen