Dr. Giuseppe Broccoli ist neuer Sektionsleiter Handchirurgie an den Helios-Kliniken Mittelweser in Nienburg. Helios

Dr. Giuseppe Broccoli ist neuer Sektionsleiter Handchirurgie an den Helios-Kliniken Mittelweser in Nienburg. Helios

Nienburg 08.02.2017 Von Die Harke

Die Hand in guten Händen

Handchirurg Dr. Giuseppe Broccoli bringt Spezialwissen in das Nienburger Krankenhaus ein

Die Helios Kliniken Mittelweser in Nienburg haben mit Dr. Giuseppe Broccoli einen neuen Sektionsleiter Handchirurgie. Der 39-Jährige, vielen noch als früherer Fußballer des [DATENBANK=37]ASC[/DATENBANK] bekannt, ist Facharzt für Unfallchirurgie und Orthopädie. Er hat sich auf die Handchi-rurgie und plastische Chirurgie spezialisiert. [DATENBANK=755]Dr. Michael Stalp[/DATENBANK], Chefarzt für Unfallchirurgie und Orthopädie sowie Ärztlicher Direktor an den [DATENBANK=3287]Helios Kliniken Mittelweser[/DATENBANK], sagt: „Es freut mich sehr, dass wir mit Herrn Dr. Broccoli einen weiteren anerkannten Spezialisten für Nienburg gewinnen konnten und so unseren Patienten mit der Handchirurgie zukünftig ein breiteres Leistungsspektrum anbieten können.“

Auch der neue Facharzt freut sich auf seine neue Aufgabe an der Weser: „Medizinisch reizt mich am Standort Nienburg das große Einzugsgebiet an Patienten, in dem jüngst eine spezialisierte handchirurgische Versorgung fehlte.“ Sein künftiger Arbeitsort weise dabei im Wettbewerb mit anderen Kliniken in der Umgebung ein besonderes Strukturmerkmal auf. „Durch den Verbund aus Klinik, Ambulantem Operations-Zentrum und Medizinischem Versorgungszentrum an einem Ort wird eine umfassende medizinische Versorgung geboten“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Broccoli wird zitiert: „Nienburg selbst bedeutet für mich ein Heimspiel. Ich bin kein ganz unbekanntes Gesicht in der Stadt, da ich drei Jahre beim ASC Nienburg zu Landesliga-Zeiten erfolgreich mit vielen Nienburgern gespielt habe und mich heute noch mit einigen Mitstreitern eine tiefe Freundschaft verbindet.“

Das medizinische Leistungsspektrum der neuen Sektion Handchirurgie in Nienburg umfasst die Versorgung von Unfallverletzungen der Hand und des Handgelenkes sowie deren Folgen. „Darüber hinaus werden die Behandlung von Erkrankungen, Überlastungserscheinungen und verschleißbedingter Schäden der Hand und des Handgelenkes angeboten. Die Eingriffe werden minimal-invasiv durchgeführt. Die sogenannte Schlüssellochchirurgie ist dabei ein häufiger Behandlungsbestandteil, der besonders schonend ist und für Patienten eine höhere Mobilität nach dem Eingriff bedeutet.“

Die Faszination Handchirurgie

Handchirurg Broccoli selbst reizt vor allem die interdisziplinäre Arbeit an seiner Tätigkeit: „Die Faszination Handchirurgie ergibt sich für mich aus der Zusammensetzung des Fachgebietes. Auf einem anatomisch sehr eng begrenzten Raum werden zum Wohle der Patienten sehr viele verschiedene Verfahren eingesetzt. Als Handchirurg nutze ich unterschiedliche operative Techniken aus der Allgemeinchirurgie, der Unfallchirurgie und Orthopädie, der Gefäßchirurgie, der Neurochirurgie, der Mikrochirurgie und der plastischen Chirurgie. Eine anspruchsvollere und gleichzeitig befriedigendere Tätigkeit als diese hätte ich mir beruflich nicht wünschen können.“

Dr. Giuseppe Broccoli wurde in Neustadt am Rübenberge geboren und studierte Humanmedizin an der Medizinischen Hochschule Hannover. Außerdem promovierte Dr. Broccoli im Fachgebiet Handchirurgie über die arthroskopische Therapie des ellenseitigen Handgelenkschmerzes und erhielt für die Veröffentlichung seiner Ergebnisse den HaMiPla-Best Paper Award 2014. In den vergangenen Jahren arbeitete er als Assistenz- und Oberarzt in verschiedenen Kliniken in und um Hannover, zuletzt im KRH Klinikum Nordstadt. Dr. Broccoli ist verheiratet und Vater dreier Kinder.

Zum Artikel

Erstellt:
8. Februar 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 24sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.