16.09.2012

Die Klimaschutzmanager laden ein

Dienstag Treffen der AG Bioenergie mit Preojekt „BioenergieRegionWeserberglandplus“

Landkreis/Leese (DH). Die Klimaschutzmanager des Landkreises laden am kommenden Dienstag, 18. September, alle Interessierten zu einer öffentlichen Sitzung der Arbeitsgruppe Bioenergie ein. Neben einem Überblick über die bisherigen Projektaktivitäten im Klimaschutzmanagement steht die Diskussion der weiteren Zusammenarbeit mit dem Projekt „BioenergieRegion Weserberglandplus“ auf dem Programm. Die Veranstaltung findet um 17 Uhr bei der RWG Raiffeisen Agil Leese eG, Oehmer Feld 1 in Leese statt.

Als wesentlicher Baustein bei der Umsetzung des Klimaschutzkonzepts und der Klimaschutzmaßnahmen im Landkreis soll die Arbeitsgruppe Bioenergie auch weiterhin eine beratende Steuerungsfunktion für das Themengebiet der Erneuerbaren Energien übernehmen. Gleichzeitig fördert das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) mit dem Wettbewerb „BioenergieRegionen“ innovative Konzepte zur Entwicklung der Bioenergie.

Auch im Landkreis Nienburg wurde mit der „BioenergieRegion Weserberglandplus“ ein erster Meilenstein gesetzt, um die regionale Wertschöpfung zu erhöhen und Arbeitsplätze zu schaffen. Über die ersten Erfolge und die zukünftigen Aktivitäten dieses Projekts werden Dieter Lehmann und Folkart Müller von der Weserbergland AG berichten. Damit die Synergien für den Landkreis Nienburg/Weser optimal genutzt werden können, sollen die jeweiligen Konzepte und Handlungsfelder erläutert und eine mögliche Umsetzung diskutiert werden.

Für die Terminplanung wird um Voranmeldung unter klimaschutz@kreis-ni.de oder per Telefon unter 05021/87-293 bzw. per Fax unter 05021/967-510 gebeten. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Zum Artikel

Erstellt:
16. September 2012, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 40sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.