„Corvus Corax“, die „Könige der Spielleute“, in Aktion. Voigts

„Corvus Corax“, die „Könige der Spielleute“, in Aktion. Voigts

Brokeloh 02.08.2017 Von Die Harke

„Die Könige der Spielleute“

„Corvus Corax“, „Fuchsteufelswild“ und Tommy Krappweis waren live on stage in Brokeloh

Es war nur der Auftakt zum weltweit größten Fantasy-Rollenspiel der Welt. Sozusagen das Event vor dem Event: Mit Tommy Krappweis, „Fuchsteufelswild“ und „Corvus Corax“ waren am Dienstag große Namen in Brokeloh am Start. Quasi als Aufwärmprogramm gab es eine lockere Talkrunde, an der neben Tini, eine der beiden Sängerinnen der Folkband „PurPur“, auch Tommy Krappweis teilnahm. Krappweis wurde als Ensemble-Mitglied der RTL-Comedy-Show „Samstag Nacht“ bekannt – er ist auch der Erfinder von „Bernd das Brot“.

Dafür erhielt er 2004 den Grimme-Preis. Neben seiner Tätigkeit als Drehbuchautor, Regisseur und Film- und Fernsehproduzent schreibt er seit 2009 auch Kinder- und Jugendliteratur und autobiografische Bücher.

Den ersten Band seiner Fantasy-Trilogie „Mara und der Feuerbringer“ hat er 2013 selbst verfilmt. Der Film erhielt den Jury-Award der RPC für „den besten deutschen Fantasyfilm seit 30 Jahren“.

Es folgten „Fuchsteufelswild“ aus Regensburg. Ihre Musik ist wohl am treffendsten mit „Mittelalter-Folk mit harter Gangart“ beschrieben. Ihre Alben „Um Haaresbreite“ und „Weltenmeer“ wurden von der Fachpresse durchgängig gelobt. 90 Minuten ging es richtig zur Sache, übrigens mit Tommy Krappweis, der für zwei Songs als Sänger einsprang.

Höhepunkt des Abends waren dann „Corvus Corax“, irgendwie eine Mischung aus Metal- und Stadionrock mit mittelalterlichen Instrumenten. Die „Könige der Spielleute“, wie sie sich selbst ganz unbescheiden betiteln, gaben richtig Gas. Das Konzert wurde zu einem echten Heimspiel. Von Brokeloh aus ging es gleich weiter nach Wacken.

„Fuchsteufelswild“ heizten kräftig ein. Voigts

„Fuchsteufelswild“ heizten kräftig ein. Voigts

Zum Auftakt gab es eine lockere Talkrunde. Voigts

Zum Auftakt gab es eine lockere Talkrunde. Voigts

Tommy Krappweis hat die kleine Mara auf dem Arm. Mara wurde nach der Titelheldin der Buchreihe von Krappweis benannt. Voigts

Tommy Krappweis hat die kleine Mara auf dem Arm. Mara wurde nach der Titelheldin der Buchreihe von Krappweis benannt. Voigts

Zum Artikel

Erstellt:
2. August 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 44sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.