Hans-Ekkehard Alsen, Guido Rode und Anja Altmann stoßen mit Rainer Timpe (von links) auf die Landpartie an. Foto: Büsching

Hans-Ekkehard Alsen, Guido Rode und Anja Altmann stoßen mit Rainer Timpe (von links) auf die Landpartie an. Foto: Büsching

Schinna 26.08.2022 Von Annika Büsching

Kloster Schinna

Die Landpartie ist eröffnet: Noch bis Sonntag flanieren, shoppen, genießen

Zum 8. Mal macht Rainer Timpes Landpartie Station in Schinna. Der Messe-Veranstalter zeigte sich bei der Eröffnung am Freitag optimistisch, die Menschen für eine kurze Zeit aus dem Krisen-Modus holen zu können.

Corona, Krieg in der Ukraine, Energiekrise, Inflation: keine leichte Zeit für Veranstaltungen, bei denen einzig das Vergnügen im Mittelpunkt steht. „Wir verkaufen für eine kurze Zeit, drei Tage lang, eine schöne Welt“, sagte Timpe. Geselligkeit, Sommer, Sonne und Lebensfreude seien die Eckpfeiler der Landpartie.

Rund ums ehemalige Kloster in Schinna hat der Messebauer wieder für stimmungsvolles Ambiente gesorgt. Unter den alten Eichen und in den historischen Gebäuden wechseln sich Verkaufs- und Verweilstände ab, auch für Gastronomie und Unterhaltung ist gesorgt. 105 Aussteller seien vor Ort, betonte Timpe. Noch bis Sonntag können Besucher über das Gelände flanieren.

Lebensfreude habe nach wie vor ihre Berechtigung, knüpfte die stellvertretende Landrätin Anja Altmann an Timpes Worte an: „Zu viele Menschen haben in den vergangenen zwei Jahren zu viel davon verloren. Ich würde mir wünschen, dass wir diese drei Tage nutzen, um ein Stück davon wiederzuerlangen.“

Win-win für Veranstalter und Klosterstiftung

Zehn Tage lang habe sein Team auf dem Areal aufgebaut, blickte Timpe auf eine arbeitsreiche Zeit zurück, dabei sei die Stiftung Kloster Schinna ein engagierter Partner gewesen. Diese lege sich gern ins Zeug, versicherte Vorstandsmitglied Hans-Ekkehard Alsen. Mit einer gewissen Öffentlichkeit lasse es sich schließlich besser um finanzielle Unterstützung werben. Und diese sei für die Weiterentwicklung des Klosters – „eine der ältesten Bausubstanzen im Kreis“ – unabdingbar.

Anfang des Monats Mythodea in Brokeloh, nun die Landpartie in Schinna: „Die Samtgemeinde Mittelweser ist einfach der richtige Ort für Großveranstaltungen“, war sich der stellvertretende Bürgermeister Guido Rode sicher. 2021 hatte die Landpartie noch unter Corona-Bedingungen, unter anderem mit limitierter Besucherzahl, stattgefunden. Bei der letzten Auflage ohne Einschränkungen 2019 zählte Timpe rund 15.000 Besucher.

Das Programm:
• Freitag, 26. August:
Café-Garten (Fachwerkkirche):
16 Uhr: Klosterführung
bis 17 Uhr: Erjon Beci präsentiert internationale Chansons
Aktionsfläche (Maschinenscheune):
15.30 Uhr: Windhund-Show der Horus-Falknerei
17 Uhr: Greifvogel-Flugshow der Horus-Falknerei; Falknerin Klaudia Brommund steht ganztägig für Fragen und für Fotos mit Hunden und Greifvögeln zur Verfügung.
Bühne am Herrenhaus:
16.30 Uhr: Piglet Circus
Stand 47 und 50:
ganztägig: Kinder-Baumklettern und Vorführungen

• Samstag, 27. August:
Café-Garten (Fachwerkkirche):
11, 13 und 15 Uhr: Klosterführungen
11 bis 17 Uhr: Erjon Beci präsentiert internationale Chansons
Aktionsfläche (Maschinenscheune):
12.30 und 15.30 Uhr: Windhund-Show der Horus-Falknerei
14 und 17 Uhr: Greifvogelflugshow der Horus-Falknerei; Falknerin Klaudia Brommund steht ganztägig für Fragen und für Fotos mit Hunden und Greifvögeln zur Verfügung.
Bühne am Herrenhaus:
13, 15 und 16.30 Uhr: Piglet Circus
an verschiedenen Orten:
13 bis 18 Uhr: Jazzquartett „Tuba Libre“
15 bis 18 Uhr: Jagd- und Alphornbläser Loccum
Stand 47 und 50:
ganztägig: Kinder-Baumklettern und Vorführungen

• Sonntag, 28. August:
Café-Garten (Fachwerkkirche):
11, 13 und 15 Uhr: Klosterführungen
11 bis 17 Uhr: Erjon Beci präsentiert internationale Chansons
11 bis 17 Uhr: „Die kleine Dorfkapelle“
Aktionsfläche (Maschinenscheune):
12.30 und 15.30 Uhr: Windhund-Show der Horus-Falknerei
14 und 17 Uhr: Greifvogel-Flugshow der Horus-Falknerei; Falknerin Klaudia Brommund steht ganztägig für Fragen und für Fotos mit Hunden und Greifvögeln zur Verfügung.
Bühne am Herrenhaus
13, 15 und 16.30 Uhr: Piglet Circus
an verschiedenen Orten:
15 bis 18 Uhr: Jagd- und Alphornbläser Loccum
13 bis 18 Uhr: Jazzquartett „Tuba Libre“
Stand 47 und 50:
ganztägig: Kinder-Baumklettern und Vorführungen

Zum Artikel

Erstellt:
26. August 2022, 15:24 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 34sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.