09.12.2012

Die Lebensbedingungen der Menschen in Tansania verbessern

Im Rahmen ihrer Veranstaltungen zur Entwicklungspolitik hat die Nienburger Volkshochschule am morgigen Montag, 10. Dezember, ab 18.30 Uhr einen Referenten aus Tansania zu Gast. Charles Bahati ist Projektmanager einer kleinen Nicht-Regierungs-Organisation im Nordwesten des ostafrikanischen Landes. Dort leben die Menschen auf dem Lande und betreiben Subsistenzwirtschaft. Sie produzieren nahezu alles, was sie zum Leben brauchen, selbst. Einen Zuverdienst haben sie oft durch den Anbau von Kaffee. Bahati schildert die Situation, in der die Menschen dort leben, sehr anschaulich und wird Lösungen vorstellen, wie die Bedingungen dort verbessert werden können. Seine Organisation baut gerade eine weiterführende Schule, um den Jugendlichen eine Perspektive zu bieten und einen Beitrag gegen die Abwanderung in die Städte zu leisten. Dies ist auch durch die Unterstützung von Eine-Welt-Kreisen und Weltläden aus Deutschland möglich. Der Eintritt zur Veranstaltung im VHS-Haus in der Nienburger Rühmkorffstraße

ist frei und eine Anmeldung nicht erforderlich. Nähere Informationen gibt es bei der VHS unter 05021/967-600.

Zum Artikel

Erstellt:
9. Dezember 2012, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 30sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.