Hedi Regert (Warmsen) und Anita Patermann (Harrienstedt) lassen sich auf den „Weg der Erde“ ein. Foto: Weidenherz-Dojo

Hedi Regert (Warmsen) und Anita Patermann (Harrienstedt) lassen sich auf den „Weg der Erde“ ein. Foto: Weidenherz-Dojo

Warmsen 10.04.2021 Von Die Harke

„Die Natur ist unsere Heimat“

Weidenherz Mitglieder graduieren in „Terra no michi“

„Die Natur ist kein Ort, den wir besuchen – sie ist unsere Heimat“, sagt der amerikanische Wildnispoet Gary Snyder. Diesem Motto folgend ließen Hedi Regert (Warmsen) und Anita Patermann (Harrienstedt) sich vor längerer Zeit schon auf den „Weg der Erde“ ein.

Der „Weg der Erde“ oder „Terra no michi“ (Terra bedeutet Erde, no michi Weg) habe seine Wurzeln in der Wildnispädagogik, den japanischen Bewegungs- und Kampfkünsten sowie in westlichen Bewegungsformen. Die Ziele dieser ganzheitlichen Methode würden darin bestehen, sich Wildniswissen anzueignen, mit der Natur zu verschmelzen und das Natürliche in sich (Atmung, Reizbarkeit etc.) als Natur zu erkennen.

Unter Einhaltung der geltenden Hygiene-Regeln hätten regelmäßige Treffen stattgefunden, bei denen sich die Teilnehmerinnen im Camp des „Weidenherz-Dojos“ unter der Leitung von Rolf Patermann (Wildnispädagoge), in den Kernroutinen dieses neuen Ausbildungsprogramms übten.

Dazu gehörten: Landschaften lesen, Fährtensuche, Feuerbohren, Glutbrennen, Spirit walk, Stockkampf und vieles mehr. Den Frauen sei es gelungen, in einzelnen Übungsschritten gesetzte Grenzen zu überschreiten, Widerstände zu überwinden und jenseits der Angst vor dem eigenen Unwissen, zum Beispiel in puncto Artenkenntnis, den Charme des Nichtwissens zu entdecken.

Denn, so Patermann: „Gegenüber der Komplexität natürlicher Abläufe, die sich ununterbrochen, in jedem Moment in und um uns herum abspielen, sind wir alle unwissend, sind wir alle Anfänger und haben keine Kontrolle.“ Gemäß der Prüfungsrichtlinien in Theorie und Praxis und in Würdigung ihres Engagements, wurden Regert und Patermann zum 2. Dan „Terra no michi“ graduiert. Die Ausbildung werde fortgesetzt und soll, nach Abklingen der Pandemie, auch für weitere Interessenten geöffnet werden.

Zum Artikel

Erstellt:
10. April 2021, 18:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 49sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.