Die Nienburger Boule-Bahn ist wieder bespielbar

Die Nienburger Boule-Bahn ist wieder bespielbar

Präsident Olaf Gathmann, Dr. Ulrich Winkler, Dr. Jens Evers, Franz Wagner und Friedrich Biermann (von links) frischen die Boule-Bahn auf. Foto: Alsen

Boule-Freunde können in Nienburg nun wieder spielen. Mitglieder vom Lions-Club Nienburg haben die Bahn wieder instandgesetzt.

Vor einigen Jahren hatte der Lions-Club Nienburg auf die Initiative des vormaligen Stadtdirektors und Lionsfreunds Heinrich Sieling die Bahn bauen lassen. Sie wurde von vielen Gruppen eifrig genutzt und ist nun etwas in die Jahre gekommen.

Da der Lions Club sich damals gegenüber der Stadt verpflichtet hatte, für die Pflege und Instandsetzung aufzukommen, rief der Präsident des Clubs, Olaf Gathmann, die Clubmitglieder auf, tätig zu werden. Es fand sich schnell eine Arbeitsgruppe, die das Unkraut beseitigte, die Fläche wieder planierte und für den Spielbetrieb herrichtete.

Bei dieser Gelegenheit stellte der Präsident fest, dass unbedingt schnellstens eine feinkörnige Splitschicht auf die Fläche aufgetragen werden muss, um den Spielbetrieb zu optimieren. Dies soll in den nächsten Tagen geschehen, sodass die Boule-Spieler Nienburgs wieder ihrem Hobby nachgehen können.