Solar-Checks bietet die Klimaschutzagentur Mittelweser ab dem morgigen Montag an. Klimaschutzagentur Mittelweser

Solar-Checks bietet die Klimaschutzagentur Mittelweser ab dem morgigen Montag an. Klimaschutzagentur Mittelweser

Nienburg 13.05.2017

Die Sonne für sich arbeiten lassen

Klimaschutzagentur lädt morgen um 18 Uhr zu Photovoltaik-Anlage am Schäferhof ein

Einfach mal die Sonne für sich arbeiten lassen: Schönes Wetter mit viel Sonnenschein erfreut besonders Besitzer von Solaranlagen, denn die Wärmekollektoren und Photovoltaikzellen auf Dächern und an Fassaden laufen dann mit voller Sonnenkraft und bescheren ihren Eigentümern klimafreundlichen, günstigen Strom oder solarerwärmtes Wasser. Wer herausfinden möchte, ob das auch bei seiner Immobilie möglich ist, der kann sich vom 15. Mai bis 15. August einen einstündigen „Solar-Check“ mit einem unabhängigen Experten der [DATENBANK=1074]Klimaschutzagentur Mittelweser[/DATENBANK] sichern.

Zum Start der Kampagne wird bei einem Solar-Spaziergang die Freiland-Photovoltaikanlage der „Nienburg Energie“ am [DATENBANK=3836]Schäferhof[/DATENBANK] in Nienburg besichtigt. Es gibt Erfahrungsberichte aus erster Hand und Expertenrat von Dipl. Ing [DATENBANK=2081]Jens Eberhard Dzialas[/DATENBANK], Energieberater und Geschäftsführer der Klimaschutzagentur.

Treffpunkt ist am am morgigen Montag um 18 Uhr das [DATENBANK=4683]Begegnungszentrum „Sprotte“[/DATENBANK] in Nienburg, Lehmwandlungsweg 36. Um Anmeldungen wird gebeten unter der Telefonnummer 0 50 21/87-2 93 oder per E-Mail an die Adresse info@klimaschutzagentur-mittelweser.de.

„Beim Solarcheck informieren die Energieberater im Rahmen eines Hausbesuches Immobilienbesitzer hersteller- und produktneutral über die Möglichkeiten und Vorteile einer Solaranlage.

Der Eigenanteil für einen solchen individuellen Check im Wert von 110 Euro beträgt nur 20 Euro“, so Dzialas. „Terminvereinbarungen für die Beratungen sind unter Telefon 0 50 21/ 8 97-2 93 bei der Klimaschutzagentur möglich“.

Die Solar-Checks sind ein Kooperationsprojekt der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen (KEAN) mit regionalen Klimaschutzagenturen und kommunalen Trägern. Ziel ist es, mit einem qualifizierten, unabhängigen und kostengünstigen Beratungsangebot den dezentralen Einsatz von Solarenergie vorrangig zur Eigennutzung zu stärken und damit zum Klimaschutz beizutragen, so die Klimaschutzagentur Mittelweser mit ihrem Büro am Marktplatz 1a in Nienburg in ihrer Pressemitteilung.

Weitere Informationen gibt es auf www.klimaschutzagentur-mittelweser.de.

Zum Artikel

Erstellt:
13. Mai 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 50sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.