Die Jura-Studentin Polina Anoshko (19) aus Minsk hospitiert bei Martin Guse in der Dokumentationsstelle Pulverfabrik Liebenau. Sie erfasst anhand von Karteikarten Namen von Zwangsarbeitern, die in Hesterberg begraben sind.  Hildebrandt

Die Jura-Studentin Polina Anoshko (19) aus Minsk hospitiert bei Martin Guse in der Dokumentationsstelle Pulverfabrik Liebenau. Sie erfasst anhand von Karteikarten Namen von Zwangsarbeitern, die in Hesterberg begraben sind. Hildebrandt

24.05.2016

Die Toten bekommen ein Gesicht

Die Studentin Polina Anoshko aus Weißrussland hospitiert in der Dokumentationsstelle Pulverfabrik Liebenau

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
24. Mai 2016, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 22sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen