Die Theatergruppe Erichshagen hat am 18. Februar Premiere. Theatergruppe Erichshagen

Die Theatergruppe Erichshagen hat am 18. Februar Premiere. Theatergruppe Erichshagen

Erichshagen 31.01.2017 Von Die Harke

Die Tücken der „Internetleevde“

Theatergruppe Erichshagen bereitet sich auf die Premiere ihres plattdeutschen Laienspiels vor

Die Theatergruppe Erichshagen-Wölpe e.V. spielt in diesem Jahr ihr neues plattdeutsches Laienspiel „Internetleevde“, eine Komödie in drei Akten von Jonas Jetten. Die Premiere findet am Samstag, 18. Februar, statt. Darin geht es um Susi Lüders (gespielt von Hendrikje Pfohl), die ihren 25. Geburtstag feiert. Ihre alleinstehende Mutter Gisela (Hilke Köller) und ihre drei Tanten (Gudrun Dommel, Annegret Haßfeld und Ilona Dreppenstedt) machen sich Sorgen, denn Susi hat noch immer keinen Freund, geschweige denn einen Mann. Gerne würde sie übers Internet Bekanntschaften knüpfen, doch leider hat sie neben fehlenden Kenntnissen nicht mal einen PC.

Unerwartete Hilfe kommt von Herrn Schwarz (Dirk Krumdieck), einem Feriengast ihrer Mutter, der sich anbietet, Susi zu helfen. Die Tanten vermuten jedoch, dass dieser Mann ein lang gesuchter Heiratsschwindler ist. Doch als Herr Schwarz ein gut gehütetes Geheimnis der Tanten ans Tageslicht bringt, wird alles noch mysteriöser.

Per Internet lernt Susi schließlich ihren vielversprechenden Traummann kennen, der sich allerdings sehr bald als Albtraum entpuppt. Und auch Herr Schwarz ist alles andere als ein Heiratsschwindler.

Weitere Mitspieler sind Norbert Lechmann als Onkel Krischan Möhlmann und Nils Dreppenstedt als Sascha Witt, ein weiterer Feriengast.

Hinter der Bühne wirken als Spielleitung Ilona Dreppenstedt, als Souffleuse Ulrike Schniedewind und Liesel Krumdieck, in der Maske Gabi Schöning und Annette Frieboes-Esalnik. Für die Bühne sind Holger Esalnik und Team zuständig.

Die Aufführungstermine sind: Samstag, 18. Februar, um 20 Uhr in der Grundschule am Bach in Erichshagen-Wölpe und am Sonntag, 19. Februar, um 16 Uhr, ebenfalls in der Grundschule am Bach. Dort wird ab 14.30 Uhr Kaffee und Kuchen angeboten. Ermäßigte Karten gibt es im Vorverkauf unter Telefon (05021)3807 oder auf der Internet-Seite www.theatergruppe-erichshagen.de.

Am Sonntag, 26. Februar, wird um 10 Uhr in Knops Restaurant „Zur Post“ in Abbensen, Wedemark gespielt. Am Sonntag, 5. März, gibt es dort um 10 Uhr eine weitere Vorstellung, ebenfalls mit Frühstücksbuffet. Anmeldungen sind beim Wirt unter Telefon (05072)484 möglich.

Am Samstag, 11. März, wird um 20 Uhr im [DATENBANK=3566]Theater in Nienburg[/DATENBANK] gespielt. Karten dafür sind im Stadtkontor, unter www.theater.nienburg.de und auch an der Abendkasse erhältlich.

Zum Artikel

Erstellt:
31. Januar 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 06sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.