Auch in dieser Woche war im Landkreis Nienburg wieder einiges los. Foto: stock.adobe

Auch in dieser Woche war im Landkreis Nienburg wieder einiges los. Foto: stock.adobe

Landkreis 20.08.2022 Von Janina Stosch

Top-Themen

Die Woche im Rückblick

Ein großer Fang, ein Prozess um gefälschte Impfausweise und die Eröffnung eines neuen Dorfladens sind nur drei von vielen spannenden Themen, die euch diese Woche besonders interessiert haben. Wir haben die meistgeklickten Artikel der Woche für euch zusammengestellt.

Montag, 15. August:

Der große Eisdielencheck: Wo gibt es das beste Eis im Landkreis Nienburg?

Ihr seid gefragt! Wo gibt es das beste Eis im Landkreis Nienburg? In der ersten Etappe habt ihr uns eure Vorschläge geschickt. Die fünf Favoriten stehen fest. Jetzt geht es in der zweiten Etappe zur finalen Abstimmung. Wer wird sich die Krone sichern?

Unbekannte randalieren an der Sommerbühne

Wo am Tag zuvor noch Musiker aufgetreten waren, bot sich am Sonntagmorgen ein Bild der Verwüstung. Unbekannte haben in der Nacht von Samstag auf Sonntag auf dem Ernst-Thoms-Platz Tische, Bänke und Pflanzen umgeworfen.

Tische, Stühle und Pflanzen wurden umgeschmissen. Foto: Garms

Tische, Stühle und Pflanzen wurden umgeschmissen. Foto: Garms

NSU-Quickly-Liebhaber kommen in Schessinghausen zusammen

Etwa 100 Teilnehmende aus ganz Deutschland und Holland waren mit etwa 80 Maschinen nach Schessinghausen gekommen. Dort wurde gefachsimpelt, was das Zeug hielt.

Dienstag, 16. August:

Nienburger angelt Riesen-Wels in der Weser: 2,20 Meter lang und 90 Kilo schwer

Einen so großen Wels kannte der Nienburger Stefan Gritschenko bislang nur aus dem Internet. Nun zog der Nienburger einen Riesen-Wels aus der Weser. Es ist sein bislang größter Fang.

Insolvenzverwalter: „Größter Punkt sind die Personalkosten“

Die Übernahme des Rehburger Henniges-Werkes durch die Navigator Group mit der Rüster GmbH sei eine gute Lösung für den Standort, sagt Insolvenzverwalter Markus Kohlstedt – und beschreibt den Fortgang des Insolvenzverfahrens.

Der neue Henniges-Eigentümer, das Unternehmen Rüster, sieht sich auch mit deutlich gestiegenen Energiekosten konfrontiert. Foto: Graue

Der neue Henniges-Eigentümer, das Unternehmen Rüster, sieht sich auch mit deutlich gestiegenen Energiekosten konfrontiert. Foto: Graue

Meinung des Tages: Eine bittere Wahrheit

Zahlen sind Teil unseres Lebens. In den aktuellen Krisen gilt das mehr als je zuvor. Insbesondere die Gaskunden müssen jetzt anfangen zu rechnen.

Mittwoch, 17. August:

Feuerwehrhaus Eystrup: Zuversicht bei Grundsteinlegung

Ostern 2023 soll die Feuerwehr Eystrup ihr neues Domizil auf dem Gelände der ehemaligen Gardinenfabrik an der Landesstraße 200 beziehen können. Das hat der zuständige Architekt bei der Grundsteinlegung in Aussicht gestellt.

Großfeuer in Warmsen: Brandursache und Schadenshöhe stehen fest

Bei einem Großbrand in Warmsen sind in der Vorwoche zwei Einfamilienhäuser, ein Auto und ein Wohnwagen zerstört worden. Nun stehen die Brandursache und die Schadenshöhe fest. Zudem gibt es weitere schlechte Nachrichten für die Bewohner.

Bei einem Feuer in Warmsen wurden zwei Einfamilienhäuser zerstört. Foto: Möhring

Bei einem Feuer in Warmsen wurden zwei Einfamilienhäuser zerstört. Foto: Möhring

Aslan Akan wird Trainer im Nachbarkreis

Aslan Akan, Ex-Trainer des SV Inter Komata Nienburg, hat einen neuen Trainerposten. Zukünftig trainiert er einen Kreisligisten im Nachbarkreis Diepholz.

Donnerstag , 18. August:

Backpacker tritt Rückreise nicht an: Mutter aus Leese vermisst weiterhin Sohn

Der 23-jährige Backpacker aus dem Landkreis Diepholz bleibt vermisst. Die Polizei Stolzenau ermittelt mit den spanischen Behörden in einem Vermisstenfall. Die für den 16. August geplante Rückreise trat der Mann nicht an.

Feuerwehr rückt ins Nienburger Rathaus aus: Rauchentwicklung in einem Büro

Die Feuerwehr ist am Donnerstagnachmittag zum Nienburger Rathaus ausgerückt. In einem Büro über dem Stadtkontor gab es eine Rauchentwicklung.

Die Feuerwehr musste nicht löschen. Foto: benekamp - stock.adobe.com

Die Feuerwehr musste nicht löschen. Foto: benekamp - stock.adobe.com

Räuberischer Angriff auf 34-jährigen Loccumer: Angeklagter leugnet Tat

Einen räuberischen Angriff auf einen Kraftfahrer soll vor fast exakt zwei Jahren in Rehburg-Loccum ein 33 Jähriger aus Leese begangen haben. Der mehrfach vorbestrafte Mann war festgenommen worden. Nun musste die Polizei seinetwegen wieder ausrücken, denn der Angeklagte war zum Prozessauftakt nicht erschienen.

Freitag, 19. August:

Eröffnungstermin für neuen Warmser Dorfladen steht fest

Direkt an der Hauptstraße in Warmsen soll es wieder Lebensmittel geben. Initiator Rolf Spilker sieht angesichts von aktuellen Preissteigerungen eine gute Ausgangsbasis für den Dorfladen. Für Kinder gibt es bei der Eröffnung etwas Besonderes.

Rolf Spilker (links) ist Initiator des Dorfladens und Manfred Kleine (DKM) als Vermieter ein enger Partner. Foto: Graue

Rolf Spilker (links) ist Initiator des Dorfladens und Manfred Kleine (DKM) als Vermieter ein enger Partner. Foto: Graue

Eystruper Ehepaar muss falsche Impfausweise teuer bezahlen

Der Besitz von gefälschten Impfausweisen ist kein Kavaliersdelikt. Das hat das Amtsgericht Nienburg mit einem Urteil für ein Ehepaar aus Eystrup mehr als deutlich gemacht. Der Mann (38) und die Frau (30) wären vorbestraft, wenn das Urteil rechtskräftig wird.

Sparen reicht nicht: Kunden von Nienburg Energie sollten Rücklagen bilden
Drei verschiedene Umlagen und die gestiegenen Beschaffungskosten sorgen für teure Gaspreise. Laut dem Geschäftsführer der Nienburg Energie kann der Preisanstieg nicht einzig und allein durch Gas-Sparen kompensiert werden.

Samstag, 20. August:

Nienburgs großes Kulturfest mit Gesang, Schauspiel und Sport aus der Ukraine

DIE HARKE veranstaltet in Kooperation mit der Stadt Nienburg am Sonntag, 28. August, ein gemeinsames Kulturfest. Auf dem Ernst-Thoms-Platz und in den Wallanlagen gibt es ein kulturelles Programm und kulinarische Köstlichkeiten aus der Ukraine.

Organisieren das Event: Kai Hauser, Alexander Tsanis (beide Medienhaus) sowie Marc Fortmann und Janina Glückhardt (beide Stadt Nienburg). Foto: Stosch

Organisieren das Event: Kai Hauser, Alexander Tsanis (beide Medienhaus) sowie Marc Fortmann und Janina Glückhardt (beide Stadt Nienburg). Foto: Stosch

Nienburgs Frauenhaus-Rufbereitschaft sucht Verstärkung

Die Frauen aus der Frauenhaus-Rufbereitschaft sind zur Stelle, wenn die Mitarbeiterinnen des Nienburger Frauenhauses frei haben. Täglich ab etwa 17 Uhr und an den Wochenenden. Dafür suchen sie nun Verstärkung.

Patient fühlt sich in Notaufnahme des Nienburger Krankenhauses schlecht behandelt

Nachdem Manfred Voigt eine Treppe hinuntergefallen war, stellte er sich in der Notaufnahme des Nienburger Krankenhauses vor. Gut aufgehoben fühlte er sich dort allerdings nicht. Helios weist seine Kritikpunkte jedoch zum großen Teil zurück.

Zum Artikel

Erstellt:
20. August 2022, 18:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 17sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.