Lokalmatador Henning Heider und sein Saturius bestätigten, dass Ehrgeiz fester Bestandteil ist im Oldie-Cup. Schwiersch

Lokalmatador Henning Heider und sein Saturius bestätigten, dass Ehrgeiz fester Bestandteil ist im Oldie-Cup. Schwiersch

Steyerberg 18.05.2019 Von Stefan Schwiersch

Die beiden Reize des Oldie-Cups

Reiten: Geselligkeit und Ehrgeiz schließen sich nicht aus / Heute Abschlusstag beim RFV Steyerberg

Man muss gewisse Voraussetzungen erfüllen, um diesem Klub anzugehören. Wer in der Turnierserie um den Oldie-Cup ein Pferd satteln möchte, muss mindestens Jahrgang 1979, also jenseits der 40 sein, darf in 2018 und 2019 an keiner M-Prüfung teilgenommen haben und auch der Vierbeiner muss mindestens fünf Jahre alt sein. Nun handelt es sich beim Oldie-Cup aber mitnichten um eine Prüfung, in der Herren oder Damen „gesetzten“ Alters eine ruhige Kugel schieben. Vielmehr ist das Gegenteil der Fall, hier geht’s ans Eingemachte. Das bestätigte das gestrige A-Springen im Rahmen des Steyerberger Turniers. „Es gibt zweierlei Reize bei diesem Oldie-Cup“, erzählt Henning Heider vom gastgebenden RFV im HARKE-Gespräch, der gestern auf Saturius ohne Fehler Dritter wurde. Einmal tritt in diesem Wettbewerb regelmäßig eine eingeschworene Gemeinschaft gegeneinander an, „man trifft viele Freunde, auch aus ganz anderen Orten, die das gleiche Hobby haben“. Schließlich gilt die Prämisse: Der Oldie-Cup soll Anreiz für ältere Amateurreiter sein, weiter auf Turnieren unter ihresgleichen zu starten. Er soll den Zusammenhalt und die Gemütlichkeit fördern – nach den Prüfungen in Springen und Dressur sitzen die Teilnehmer gern noch eine Weile beisammen zum Klönen. Nicht zu unterschätzen ist jedoch der Siegeswille der Routiniers. Heider: „Man sieht das an den Zeiten: Viele reiten hier auf Sieg. Das sind Reiter, die schon alles erlebt haben und alles können. Die kennen ihre Pferde, nehmen die kurzen Wege und holen alles aus sich raus.“

59 Turniere im gesamten Pferdesportverband Hannover umfasst der Oldie-Cup in 2019, das Finale steigt übrigens Ende August beim Turnier in Landesbergen.

In Steyerberg steigt heute der Abschlusstag mit Prüfungen ab 8 Uhr, Highlight ist das M*-Springen mit Stechen ab 16 Uhr.

Zum Artikel

Erstellt:
18. Mai 2019, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 53sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.