Der Frühjahrszug der Kraniche geht ohne lange Aufenthalte voran. Vermehrt bleiben Kraniche auch über den Winter in der Diepholzer Moorniederung. Naturpark Dümmer/Birgit bollmann

Der Frühjahrszug der Kraniche geht ohne lange Aufenthalte voran. Vermehrt bleiben Kraniche auch über den Winter in der Diepholzer Moorniederung. Naturpark Dümmer/Birgit bollmann

Südkreis/Rehdener Geestmoor. 26.02.2019 Von Die Harke

Die glückliche Rückkehr der Kraniche

Naturpark Dümmer lädt zu einer Erlebnisführung mit Frank Mestars für den 3. März ein

Alljährlich im Frühjahr und im Herbst können Naturfreunde das großartige Schauspiel ziehender Kraniche am Himmel beobachten. Während die majestätischen Vögel im Herbst von ihren Brutgebieten in Skandinavien in die Überwinterungsgebiete im Süden Europas fliegen und in der Diepholzer Moorniederung ihren Zug durch längere Aufenthalte unterbrechen, geht der Frühjahrszug der Kraniche zielgerichtet ohne lange Aufenthalte voran. Vermehrt bleiben Kraniche auch über den Winter in der Diepholzer Moorniederung, sofern die Temperaturen mild und die Nahrungsbedingungen günstig sind. So auch in diesem Jahr. Perfekte Voraussetzungen für eine Erlebnisführung, die der zertifizierte Natur- und Kranichführer Frank Mestars am Sonntag, 3. März, von 16 bis 18.30 Uhr und Samstag, 16. März, jeweils von 16.30 bis 19 Uhr im Rehdener Geestmoor anbietet.

Während die meisten Kraniche auf dem westeuropäischen Zugweg in Spanien und Frankreich überwintern, versuchen Kraniche dies in milden Wintern vermehrt auch in Deutschland. Der Nordwesten mit der Diepholzer Moorniederung scheint dafür besonders geeignet zu sein. Anfang des Jahres hat der BUND Diepholzer Moorniederung den Winterbestand ermittelt. Mitte Januar hielten sich etwa 2800 Kraniche im Naturraum Diepholzer Moorniederung auf. Ein Teil der noch im Dezember im Naturraum verweilenden Kraniche ist allerdings bereits in die nordöstlich gelegenen Brutgebiete zurückgekehrt.

Das Rehdener Geestmoor ist dabei für Kraniche besonders anziehend. Durch die Weite des Moores mit seinen zahlreichen nassen Flächen finden die Vögel nachts einen sicheren Schlafplatz und am Tag in der Umgebung geeignete Nahrungsflächen.

Kein Moor in Niedersachsen und ganz Mitteleuropa hatte bisher mehr rastende Kraniche aufzuweisen. Gemeinsam mit dem Natur- und Kranichführer Frank Mestars entdecken die Teilnehmer am Sonntag, 3. März, und Samstag, 16. März, die faszinierende Welt der Kraniche auf einer ebenso anschaulichen wie erlebnisreichen Führung mit (ent-) spannenden Momenten im Rehdener Geestmoor. Sie sind ganz Ohr für die Stimmen des Moores und erleben den Lebensraum des Kranichs mit allen Sinnen. Die zweieinhalbstündige Exkursion zum Abendeinflug der Kraniche führt über einen leicht zu bewältigenden Weg durch das Moor mit vielen Stationen zum Innehalten und Staunen. Los geht es um 16 bzw. 16.30 Uhr am Parkplatz vor dem Beobachtungsturm (Moordamm 10, 49453 Hemsloh). Mit sieben Euro im Gepäck, geeignetem Schuhwerk, passender Kleidung und einem Fernglas geht es in eines der größten Moore in der Diepholzer Moorniederung. Eine Anmeldung unter (01 63) 7 53 16 25 (ab 18 Uhr) ist erforderlich.

Nähere Infos und weitere Veranstaltungen finden sich auch unter www.naturpark-duemmer.de im Internet.

Zum Artikel

Erstellt:
26. Februar 2019, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 16sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.