Nienburg 16.11.2016 Von Die Harke

Die neue Resolution

Der Rat der Stadt Nienburg hat seine Resolution gegen Extremismus, Rassismus und Gewalt aus dem Jahr 2007 aktualisiert. Der Rat der Stadt Nienburg hat seine Resolution gegen Extremismus, Rassismus und Gewalt aus dem Jahr 2007 aktualisiert. Der neue Text lautet wie folgt: Der Rat der Stadt Nienburg/Weser stellt fest, dass extremistisch motivierte Aktivitäten und Diskriminierungen eindeutig im Widerspruch zu dem in Artikel 1 Grundgesetz garantierten Schutz der Menschenwürde und dem in Artikel 3 Grundgesetz enthaltenen Gleichbehandlungsgebot stehen.

Breites gesellschaftliches Bündnis gegen Rassismus und Gewalt

Deshalb

  • verpflichtet sich der Rat der Stadt Nienburg/Weser, im Rahmen seiner Möglichkeiten alle erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen, um jeder Art von extremistischen Aktivitäten entgegenzuwirken.
  • fordert der Rat der Stadt Nienburg/Weser alle Bürgerinnen und Bürger sowie alle ansässigen oder tätigen Vereine und Verbände, Gruppen und Initiativen, Kirchen, Unternehmen, Betriebsräte, Behörden und Institutionen auf, sich dieser Selbstverpflichtung anzuschließen. Wir brauchen ein breites gesellschaftliches Bündnis gegen Rassismus und Gewalt.
  • wird der Rat der Stadt Nienburg/Weser Maßnahmen ergreifen und unterstützen, die in Schulen und Jugendeinrichtungen die demokratische Entwicklung fördern und Jugendliche und junge Erwachsene in der Auseinandersetzung mit rechtsextremistischen Aktivitäten stärken.
  • fordert der Rat der Stadt Nienburg/Weser die Bundesregierung und die Landesregierung auf, verstärkt Aufklärung über rechtsextremistische Aktivitäten zu organisieren und Initiativen gegen Extremismus zu unterstützen.

Der Rat der Stadt Nienburg/Weser ruft alle Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt auf, gemeinsam deutlich Zivilcourage zu zeigen:

  • Verwahren Sie sich gegen diskriminierende und rassistische Äußerungen!
  • Schauen Sie bei Übergriffen von Extremisten nicht weg!
  • Rufen Sie bei rechtsextremistischen Straftaten unverzüglich die Polizei!
  • Treten Sie aktiv gegen Ausgrenzung und für ein friedliches Zusammenleben ein!

Lesen Sie dazu den Artikel „50312“.

Zum Artikel

Erstellt:
16. November 2016, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 50sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.