Die Geehrten und Beförderten der Stützpunktwehr Warmsen mit Gästen. Foto: Möhring

Die Geehrten und Beförderten der Stützpunktwehr Warmsen mit Gästen. Foto: Möhring

Warmsen 20.01.2020 Von Martin Möhring

Dieter Meyer seit 50 Jahren dabei

Warmser Wehr ohne Nachwuchssorgen / Ausrichter der Gemeindewettbewerbe

Über ein aktives und arbeitsreiches Jahr mit zahlreichen Terminen und Veranstaltungen berichtete Ortsbrandmeister Marco Gehrking in der gut besuchten Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Warmsen auf Gehannfors Hof. Ganz besonderer Wert wurde auf eine qualifizierte Aus- und Fortbildung der Aktiven gelegt: Gleich 25 Lehrgänge an der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz in Celle, der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Nienburg und auf Gemeindeebene wurden absolviert.

Über die Einsätze berichtete der stellvertretende Ortsbrandmeister Frederik Helms. 19-mal (Vorjahr 29) wurden die Frauen und Männer alarmiert, um schnelle Hilfe zu leisten. Sie rückten aus zu 13 Bränden (Vorjahr 13), fünf technischen Hilfeleistungen (Vorjahr neun) nach Unfällen und Sturmschäden, sowie einem Fehlalarm (Vorjahr acht) durch Brandmeldeanlagen.

Mit 78 Aktiven, 16 Passiven, neun Förderern, zwölf Mitgliedern in der Jugendfeuerwehr (zusammen mit Bohnhorst) und 15 „Feuerwehrschlümpfen“ gibt es in Warmsen noch keine Nachwuchssorgen; die Einsatzbereitschaft ist immer gewährleistet.

Die Wettbewerbsgruppe aus Warmsen belegte den vierten Platz bei den Gemeindeausscheidungen und nahm erfolgreich an weiteren Wettbewerben teil. Im Jahr 2021 wird die Feuerwehr Warmsen den Gemeindewettbewerb ausrichten, teilte Gehrking mit. An Gründonnerstag wird unter der Regie der Ortswehr Warmsen traditionell das Osterfeuer am Dreschgemeinschaftsschuppen entzündet, die Holzanfuhr erfolgt an den Wochenenden davor. Der traditionelle Schwartenmarsch findet am 20. November statt.

  • Ehrungen: Dieter Meyer (50 Jahre Mitgliedschaft); Arndt Hake (beste Dienstbeteiligung bei den Aktiven); Herbert Bödeker, Heinrich Gehrking, Werner Störmer, Heiner Helms und Heinrich Könemann (beste Dienstbeteiligung in der Altersgruppe).
  • Beförderungen: Jannis Krüger (Feuerwehrmann), Robin Bartholdi (Oberfeuerwehrmann), Heiko Schmidt (Hauptlöschmeister), Jan Kepper (Löschmeister). Neu dabei ist Luca Bogenschneider als Feuerwehrmannanwärter.
  • Wahlen: Robin Bartholdi (Kassenprüfer).

Zum Artikel

Erstellt:
20. Januar 2020, 15:15 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 49sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.