Bücken 04.05.2018 Von Die Harke

Direkter Kontakt zum Erzeuger

Bei der Veranstaltungsreihe „Kaffee mit Weltblick“ in der Kleinkunstdiele Bücken, An den Eichen 9, werden am morgigen Sonntag ab 14.30 Uhr die Anbaumethoden, Handelswege und Vermarktungsstrukturen von „Cooperativas Sin Fronteiras“ („Genossenschaft ohne Grenzen“) vorgestellt. Dazu heißt es in einer Mitteilung: „Es ist ein internationales Netzwerk von 22 unabhängigen Mitgliedsorganisationen aus neun süd- und mittelamerikanischen sowie europäischen Ländern.“ Es produziere und vermarkte biologische Kaffee- und Kakaoprodukte zu fairen Handelsbedingungen.

Das Besondere: Kleine Lieferanten und Händler aus Deutschland bekämen direkten Kontakt zu Produzenten aus den Erzeugerländern. Die Möglichkeit direkter Handelsbeziehungen entwickele sich, die Produkte aus dem fernen Amerika bekämen ein Gesicht, teilt die Kleinkunstdiele mit.

Zum Artikel

Erstellt:
4. Mai 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 20sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.