Dirndl oder Lederhosen willkommen

Am 27. Oktober soll auf Nienburgs Schloßplatz erstmals ein Oktoberfest stattfinden

Nienburg (sst). Nienburg hat sein Scheibenschießen und sein Altstadtfest – jetzt soll es zusätzlich ein großes öffentliches Oktoberfest in der Innenstadt geben. Festwirt Benjamin Michaelis organisiert seine sogenannte „Weser-Wiesn“ für Samstag, 27. Oktober. Dafür will er ein 1000-Quadrat-Meter-Zelt auf dem Schloßplatz aufbauen. „Ich will das Oktoberfest auf lange Sicht dauerhaft in Nienburg etablieren“, sagt Michaelis. Und so soll die Veranstaltung im Detail aussehen: „Im Zelt gibt es Oktoberfestbier in der Maß und Weißbier. Die Getränke können entweder an der Theke bestellt werden, oder sie werden von Bedienungen in Dirndl und Lederhosen an die Bierzelttische gebracht“, sso der Organisator. „Zu essen gibt es Haxen, Leberkäse, Krustenbraten und Brez‘n.“ Michaelis hofft, dass möglichst viele Gäste in typisch bayrischer Tracht erscheinen. „Wer in Dirndl oder Lederhosen kommt, kriegt ein kleines Schmankerl“, sagt der Veranstalter. In einem Anbau will der Organisator eine Cocktailbar einrichten. „Da wird dann ein DJ Chartmusik spielen – für alle, die nicht die ganze Zeit die Stimmungsmusik im Zelt hören wollen.“ Für die Beschallung der Gäste sorgt dort die Band „Sepp und die Steigerwälder Knutschbär‘n“. Los geht es um 18 Uhr mit dem Fassbieranstich.

Zum Artikel

Erstellt:
21. Oktober 2012, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 37sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.