Nienburg 24.11.2017 Von Die Harke

Diskussion: Was Fake News bewirken

„Wenn die Wahrheit verloren geht. Wie Fake News die politische Öffentlichkeit verändern“ – das ist das Thema einer Podiumsdiskussion des Landesbüros Niedersachsen der Friedrich-Ebert-Stiftung am nächsten Mittwoch, 29. November, ab 18 Uhr im Gasthaus Am Hafen in Nienburg. Fake News sind Nachrichten, die falsch sind und gravierende Folgen für die Gesellschaft haben können.

Gezielte Falschmeldungen sind kein neues Phänomen und doch scheint durch die hohe Geschwindigkeit und Reichweite inzwischen eine neue Dimension erreicht zu sein. Zuletzt auch vor dem Hintergrund, dass diese den Ausgang von Wahlen beeinflussen könnten.

Bringen Falschmeldungen womöglich sogar die politische Öffentlichkeit und die Demokratie in Gefahr?

Der Kreis-Nienburger SPD-Landtagsabgeordnete und Kultusminister [DATENBANK=513]Grant Hendrik Tonne[/DATENBANK] gibt dazu eine thematische Einführung, und Prof. Dr. Helmut Scherer (Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover) hält einen Impulsvortrag. Anschließend diskutieren beide mit [DATENBANK=5350]Holger Lachnit[/DATENBANK] (DIE HARKE) und Karolin Schwarz (Faktencheckteam CORRECTIV), moderiert von Cosima Schmitt (Journalistin und ZEIT-Autorin).

Anmeldungen sind möglich unter niedersachsen@fes.de. Für weitere Fragen und Anregungen ist das Landesbüro auch unter Telefon (0511) 35770830 zu erreichen.

Zum Artikel

Erstellt:
24. November 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 32sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.