Matthias Brosch DH

Matthias Brosch DH

Landkreis 20.11.2017 Von Matthias Brosch

Diskussionsrunde in Schweringen

Guten Tag

61019 Wie geht es weiter? Am Dienstag soll darüber in der [DATENBANK=2655]Kreuzkirche[/DATENBANK] zwischen 15 und 16 Uhr gesprochen werden.

Neben Pastor [DATENBANK=3100]Jann-Axel Hellwege[/DATENBANK] und Bürgermeister [DATENBANK=981]Bernd Meyer[/DATENBANK] gehören Wilfried Mannecke, im Netzwerk Südheide gegen Rechtsextremismus aktiv, sowie Dr. Jens-Christian Wagner, Geschäftsführer Stiftung niedersächsische Gedenkstätten, einer Gesprächsrunde an, zu der Radio Bremen eingeladen hat. Gäste sind willkommen. Die Sendung wird morgen zwischen 18.05 bis 19 Uhr auf Bremen Zwei ausgestrahlt (UKW 88,3).

In den Leserbriefen an die HARKE sprach sich eine Mehrheit dafür aus, dass die „Vaterlandsglocke“ wieder läuten und um die Aufarbeitung in Form einer Mahntafel ergänzt werden soll. Das schlugen ebenfalls der Glockenexperte Sebastian Wamsiedler und Schweringens Altbürgermeister Heinrich Böckmann vor.

Von vielen gab es den Hinweis: Was kann die Glocke für ihre Zeit? Dazu gab es vor ein paar Tagen ein passendes Kalenderblatt im „Brockhaus – Was so nicht im Lexikon steht“: „1685, nach dem Widerruf des Edikts von Nantes, wurde die protestantische Kapelle von La Rochelle zum Abriss verurteilt. Die Glocke wurde unter Auflagen verschont: Sie wurde verscharrt, wieder ausgegraben und streng befragt. Sie müsste abschwören und versprechen, niemals wieder zu sündigen. Dann wurde der Glocke vergeben.“

Zum Artikel

Erstellt:
20. November 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 37sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.