Die Polizei ermittelt gegen eine Hundehalterin wegen fahrlässiger Körperverletzung. Foto: Schwake

Die Polizei ermittelt gegen eine Hundehalterin wegen fahrlässiger Körperverletzung. Foto: Schwake

Hannover 23.01.2020 Von Die Harke

Dobermann verletzt vier Menschen

Hund attackiert in Isernhagen zwei Läuferinnen und Fußgänger

Eine Dobermann-Hündin hat am Mittwochnachmittag in Isernhagen vier Menschen angegriffen und leicht verletzt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei hatte sich die angeleinte Hündin von der Halterin (65) losgerissen, als ihr die zwei Läuferinnen (55, 57) auf einem Feldweg entgegenkamen.

Im weiteren Verlauf rannte der eineinhalb Jahre alte Dobermann auf die Frauen zu und biss sie jeweils in die Waden. Als sich wenig später die beiden Fußgänger der Situation näherten, ließ der Hund von den Joggerinnen ab und attackierte die 49-Jährige und ihren 34 Jahre alten Begleiter.

Auch diesen beiden Menschen biss er in die Waden. Anschließend konnte die Halterin den Hund anleinen und wieder unter Kontrolle bringen. Die vier Personen erlitten bei dem Vorfall leichte Bissverletzungen und wollten sich selbstständig in ärztliche Behandlung begeben.

Nun ermittelt die Polizei gegen die 65 Jahre alte Hundehalterin aus Isernhagen wegen fahrlässiger Körperverletzung. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnte sie ihren Hund mit nach Hause nehmen. Die Beamten haben den Vorfall bereits dem zuständigen Veterinäramt der Region Hannover gemeldet.

Zum Artikel

Erstellt:
23. Januar 2020, 13:08 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 32sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.