Das Nienburger Kulturwerk bietet anlässlich des Kabarettauftritts von Dagmar Schönleber am 26. Mai erstmals das „Mädelsabend“-Paket an. Agentur Zweir

Das Nienburger Kulturwerk bietet anlässlich des Kabarettauftritts von Dagmar Schönleber am 26. Mai erstmals das „Mädelsabend“-Paket an. Agentur Zweir

Nienburg 23.05.2018 Von Die Harke

Dope und Doppelherz

Neues „Mädelsabend“-Paket am 26. Mai im Nienburger Kulturwerk

„Rocken, reden und reifen“ ist das Motto der mit zahlreichen Kleinkunstpreisen bedachten Kabarettistin Dagmar Schönleber, die am Samstag, 26. Mai, um 20 Uhr ins Nienburger Kulturwerk kommt. Das Motto lässt sich wunderbar auf einen gelungenen Mädelsabend übertragen. Deshalb bietet das Kulturwerk an diesem Abend ein besonderes Paket an: Gruppen ab drei Frauen erhalten im Bistro des Kulturwerks je einen Sekt gratis. Das neue Programm von Dagmar Schönleber bietet allerhand Gesprächsstoff unter guten Freundinnen. In „40 Fieber – zwischen Dope und Doppelherz“ spricht die Kölnerin beherzt über ihr Leben zwischen den Stühlen. Sie erlebt täglich hautnah das Altern in Jugendkulturen und weiß, dass „Reifegrad“ nicht gleich „Alkoholgehalt“ bedeuten muss. Die Autorin versucht, sich durch Schreiben, Lesen, Musik und Bühnenpräsenz jungzuhalten und lehnt „Botox to go“ ab, schon allein wegen des „to go“.

Dagmar Schönleber raucht der Kopf: sie hat altersmäßig ihre Schuhgröße überholt. Aber 40 ist das neue 30, sagt man, auch wenn der eigene Körper das Gegenteil behauptet. Der Vergleich zwischen dem Blick in den Spiegel und den Selfies auf facebook zeigt: das Leben hat keinen Vintage-Filter. Aber: sind Falten okay, so lange man darüber twittert? Was ist eigentlich in einer Gesellschaft los, die immer älter wird, aber gleichzeitig immer länger jung bleiben muss?

Schönleber macht sich Gedanken zu Lebensmitte und Lebensmitteln, auch aus der Sicht von Teenagern und Senioren, dazu gibt es aufbauende und demoralisierende Lieder, Weisheiten und Unsinn. Ein Abend zwischen Postpubertät und Altersstarrsinn, kurz: Eine Rheumasalbe fürs Gemüt.

Schönleber wurde einem breiten Publikum bekannt durch ihre Auftritte im „Quatsch Comedy Club“ (Pro7), der „Ladies Night“ (WDR) sowie ihre Rolle als Frau Schochz in der beliebten WDR-Show „Stratmanns“.

Der Eintritt beträgt 18,50 Euro, ermäßigt 14 Euro. Der Vorverkauf läuft bereits. Weitere Informationen und Kartenbestellungen im Nienburger Kulturwerk, Mindener Landstraße 20, unter Telefon (05021) 922580, E-Mail info@nienburger-kulturwerk.de oder direkt über die Internetseite des Kulturwerks www.nienburger-kulturwerk.de mit Auswahl des Wunschsitzplatzes.

Zum Artikel

Erstellt:
23. Mai 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 01sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.