Der Bückener Mühlbach verläuft durch Wietzen. Lüdeke

Der Bückener Mühlbach verläuft durch Wietzen. Lüdeke

Wietzen/Holte 14.02.2019 Von Die Harke

Dorfkulturkreis zeigt historische Bilder

Bückener Mühlbach ist Thema beim nächsten „Pottkokenabend“ am 19. Februar

Die schon zur Tradition gewordenen Dorfkulturkreisabende im Februar, auch „Pottkokenabende“ genannt, warten in diesem Jahr mit zwei Leckerbissen auf. Veranstaltungsort ist erstmalig das Dorfgemeinschaftshaus in Holte. Beginn der Veranstaltungen jeweils um 19.30 Uhr. Am Dienstag, 19. Februar, geht es dann mit dem Kinoabend weiter. Der Film zeigt die Entwicklung des Bückener Mühlbaches von 1978 bis hin zum heutigen Stand. Historische Aufnahmen aus den 50er-Jahren bis hin zu herrlichen Luftaufnahmen runden den Film ab.

Vieles hat sich in der Zeit geändert: Erst die Begradigung, dann Renaturierung und zu guter Letzt die Mühlengeschichten. Großen Raum nimmt dabei die Entwicklung der Hohnhorster Wassermühle ein. Seit 1978 wurden die Baumaßnahmen begleitet, bis zur Verlegung des Bachlaufes mit dem Rückbau, der im vergangenen Jahr im Zuge der Flurbereinigung Warpe abgeschlossen werden konnte. So ist an dieser Stelle aus einem Kanal wieder ein Bach geworden.

Der Film begleitet den Mühlbach 14 Kilometer von der Quelle in Wietzen bis zur Mündung in die Weser zwischen Bücken und Hoya, und schlägt den Bogen vom Ausbau 1978 bis zur teilweisen Umsetzung des Gewässerentwicklungsplanes bis zum heutigen Zeitpunkt.

Zum Artikel

Erstellt:
14. Februar 2019, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 35sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.