David Sarkar DH

David Sarkar DH

Guten Tag 27.05.2018 Von David Sarkar

Dorfleben kennenlernen

Seitdem ich denken kann, habe ich immer in einer Großstadt gewohnt. Aufgewachsen in Hamburg, zog ich zum Studium nach Hannover. Zudem war ich schon früh privat viel unterwegs, ob in Köln, München, Berlin, Frankfurt oder Dresden.

Seit zwei Jahren arbeite ich nun bereits als Redakteur für die HARKE und seit einem Jahr im Südkreis. Seitdem bin ich viel unterwegs in den unterschiedlichsten Dörfern – ob Warmsen, Raddestorf, Höfen, Steyerberg oder Woltringhausen. Durch die Arbeit im Südkreis lerne ich das Dorfleben immer besser kennen. Und ich muss sagen, egal wohin ich komme, überall sind die Menschen herzlich und offen. Ich komme schnell mit den Leuten ins Gespräch und in allen Dörfern wird die Gemeinschaft spürbar, die dort herrscht. Die Menschen genießen ihre Feste, feiern zusammen, haben Gemeinschaft und es ist weniger anonym als in der Großstadt. Das finde ich schön.

Neulich wurde ich gefragt, ob ich mir vorstellen könnte, auch aufs Dorf zu ziehen. Nach einiger Zeit des Überlegens verneinte ich. Ich schätze die Zeit, die ich während der Arbeit auf dem Land verbringen darf, aber ich werde wohl immer ein Stadtmensch bleiben.

Dennoch bin ich sehr dankbar für all die schönen Augenblicke und Momente, die ich hier bereits erleben durfte. Wenn ich abends von Terminen zurück nach Hause fahre, halte ich oft an Feldern an, steige aus und genieße die Ruhe und die Weite. Das möchte ich nicht missen.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Mai 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 45sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.