16.12.2012

Dr. Blues im Jazz-Club

Nienburg (DH). Dr. Blues, die neue Bluesformation aus Hannover, gibt am kommenden Sonnabend, 22. Dezember, um 21 Uhr ihr Debut im Jazzclub Nienburg. Erfreulicherweise konnte die Band kurzfristig für die Band „Schwarz“ einspringen, die den Gig aufgrund einer Erkrankung der Sängerin Andrea Schwarz nicht wahrnehmen kann.

Bei „Dr. Blues“ ist der Name selbstverständlich gleichzeitig das Programm. Neben Interpretationen von Songs solcher Blueslegenden wie z.B. Freddie und B.B. King widmet sich die Band hauptsächlich Songs aus eigener Feder. In den gelungenen Eigenkompositionen vermischt Dr.Blues traditionelle R & B Stilelemente mit Einflüssen aus Soul, Country und Pop. Den Konzertbesucher erwartet ein abwechslungsreiches Konzert einer virtuos und enthusiastisch spielenden Band.

In der aktuellen Besetzung spielt Dr. Blues seit Juli 2012. Szenekenner werden sich freuen, so bekannte und erfahrene Musiker wie Erwin Giebelhausen, Mike Wiesner und Pit Schwaar auf der Bühne wiederzusehen.

Dreh- und Angelpunkt der Band ist der charismatische Sänger, Gitarrist und Songwriter Charlie Kaitatzis. Für den Groove zuständig ist Ingo Rennemann.

Zum Artikel

Erstellt:
16. Dezember 2012, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 31sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.