09.12.2012

Dramatik und Fechtkampf

Musikalisches Schauspiel „Dracula“ morgen im Nienburger Theater

Nienburg (DH). Am morgigen Montag, 10. Dezember, um 20 Uhr gastiert mit „Dracula“ ein musikalisches Schauspiel von Konstantin Moreth im Nienburger Theater. Diese ungewöhnliche Produktion wird von Theaterlust aus München präsentiert.

Dazu der Produzent: „Regisseur Konstantin Moreth hat daraus ein blutvolles, sinnliches und ergreifendes Bühnenabenteuer gemacht. Mit fesselnder Dramatik, Fechtkampf, Akrobatik und mit einer Live-Schauspielmusik von Georg Karger, die in ihrer Farbigkeit weit mehr als den geheimnisvollen Balkan wachruft: Eine ganze Welt von Gefühlen.“ Dracula ist der vitalste Untote, den man sich erträumen kann. Und doch gibt es eines, das ihn verwundbar macht: Die Liebe. Ja, Dracula liebt. Nicht eine Dame seinesgleichen. Eine von der anderen Seite, von der Seite des Tages, des Anstandes, der Tugend: Mina, frisch und glücklich verheiratet mit Jonathan Harker, einem jungen Rechtsanwalt, der kürzlich mit besorgniserregenden Symptomen von einem Auftrag im fernen Transsylvanien ins heimische London zurückgekehrt ist.

Sein Klient dort, der arg exzentrische Graf Dracula, hat ihn über die Maßen verstört. Erst allmählich kommt zutage, wie gefährlich dieser ominöse Graf ist. Wie schrecklich die Waffen sind, die Harker und seine Freunde ergreifen müssen, wollen sie den Vampir besiegen. Denn Draculas düstere Liebe reicht weit!

Karten sind noch zum Preis von 17 bis 23 Euro erhältlich an der Theaterkasse im Stadtkontor, Kirchplatz 4, Telefon 05021/87264 und 87356, Fax 05021/8758356, Email theaterkasse@nienburg.de oder Internet www.theater.nienburg.de (Online-Tickets) sowie Stunde vor Beginn an der Abendkasse, Telefon 05021/62051 oder theater.abendkasse@nienburg.de.

Last-Minute-Tickets für junge Leute (16 bis 25 Jahre) gibt es für nur fünf Euro ab 30 Minuten vor Beginn an der Kasse im Theater.

Zum Artikel

Erstellt:
9. Dezember 2012, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 50sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.