Die Polizei hatte am Mittwoch drei Autofahrer kontrolliert. Sie alle standen unter dem Einfluss von Drogen. Foto: S. Engels - stock.adobe.com

Die Polizei hatte am Mittwoch drei Autofahrer kontrolliert. Sie alle standen unter dem Einfluss von Drogen. Foto: S. Engels - stock.adobe.com

Nienburg 10.12.2020 Von Sebastian Schwake

Drei Autofahrer unter Drogen erwischt

Zwei der im Nienburger Stadtgebiet erwischten Männer hatten keine Fahrerlaubnis

Die Nienburger Polizei hat am Mittwoch gleich drei Autofahrer in Nienburg aus dem Verkehr gezogen, die unter Drogeneinfluss hinter dem Steuer ihres Autos saßen.

Um 14.15 Uhr hatte eine Streifenwagenbesatzung einen 21-Jährigen in seinem VW in der Sedanstraße kontrolliert. Die Beamten veranlassten einen Schnelltest, weil es Anzeichen für einen Drogenmissbrauch gab. Dieser Test ergab, dass der junge Mann offensichtlich Marihuana konsumiert hatte, ein weiterer Test steht noch aus. Die Polizei leitete ein Verfahren ein.

Um 17.40 Uhr hielt die Polizei einen 20-jährigen VW-Fahrer in der Wilhelm-Rothert-Straße an. Da der Mann körperliche Reaktionen zeigte, die den Verdacht nahe ließen, dass er unter Drogeneinfluss stand, wollten die Polizisten einen Test bei dem Mann machen lassen. Der Mann aber weigerte sich, diesen Test zu machen.

Die Beamten nahmen den jungen Mann deswegen für eine Blutprobe mit zur Wache, die ihm dort entnommen wurde. Im Lauf der Kontrolle hatte sich zudem herausgestellt, dass der Landkreis Nienburg dem Mann vor Monaten die Fahrerlaubnis entzogen hatte. Der Mann hatte bei der Kontrolle zwar seinen Führerschein vorgezeigt, die Abfrage der Polizisten ergab aber, dass er dies Erlaubnis bereits verloren, den Führerschein aber bislang noch nicht abgegeben hatte. Die Polizisten zogen den Führerschein des Nienburgers daraufhin ein.

Um 18.15 Uhr kontrollierte eine Streifenwagenbesatzung in der Mindener Landstraße einen Opel-Fahrer. Der polizeibekannte 33-Jährige zeigte ebenfalls deutliche Anzeichen eines Drogenmissbrauchs. Zudem wussten die Beamten, dass der Mann keine Fahrerlaubnis besitzt, diese hatte er schon vor längerer Zeit verloren. Ohne Führerschein, dafür mit Drogen: Die Polizisten nahmen dem Mann den Autoschlüssel weg.

„Drei Autofahrer in so kurzer Zeit zu erwischen, die unter dem Einfluss von Drogen Auto gefahren sind, ist nicht alltäglich, zumal es sich um keine Großkontrolle gehandelt hat“, fasst Nienburgs Polizeisprecher Axel Bergmann zusammen.

Zum Artikel

Erstellt:
10. Dezember 2020, 11:11 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 56sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.