Drei Frauen und drei Männer unter Opfern in Südtirol