Sascha Stuwe, Hoteldirektor Weserschlößchen, Martin Fahrland, Geschäftsführer der Mittelweser-Touristik GmbH, und Martina Steimke, Bewertungskommission DEHOGA, freuen sich über die Drei-Sterne-Superior-Auszeichnung. Foto: Mittelweser Touristik

Sascha Stuwe, Hoteldirektor Weserschlößchen, Martin Fahrland, Geschäftsführer der Mittelweser-Touristik GmbH, und Martina Steimke, Bewertungskommission DEHOGA, freuen sich über die Drei-Sterne-Superior-Auszeichnung. Foto: Mittelweser Touristik

Nienburg 19.09.2020 Von Die Harke

Drei Sterne Superior

Nienburgs „Weserschlößchen“ erneut ausgezeichnet

Durch die Klassifizierung von Hotels und Ferienwohnungen wird in der Mittelweser-Region ein Beitrag zur Angebots- und Serviceverbesserung geleistet.

Sie eröffnet den Beherbergungsbetrieben durch eine deutlichere Produktpositionierung verbesserte Absatzchancen und garantiert dem Gast eine zusätzliche Angebotstransparenz. In- und ausländische Gäste verlangen eine verlässliche Übersicht. Unterschieden wird die Klassifizierung gewerblicher und privater Unterkünfte.

Die Mittelweser-Touristik GmbH und der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) haben jetzt erneut das Hotel Weserschlößchen in Nienburg mit drei Sternen S (Komfort, Superior) klassifiziert. Die Gültigkeit beträgt drei Jahre.

Das innenstadtnahe Hotel verfügt über 68 Betten, ein Brückenrestaurant, eine großzügige Weserterrasse und vielfältige Tagungsmöglichkeiten. Zurzeit finden Erweiterungsarbeiten statt. Ab März 2021 kommt das Hotel auf eine Anzahl von 88 Betten in 12 Einzel-, 30 Doppelzimmern und 8 Suiten. Weiterhin wird es einen großen Saunabereich und ein Fitnesscenter geben.

„Wir möchten dem Gast in Nienburg eine hohe Qualität bieten und schaffen deshalb großzügige, gut ausgestattete neue Hotelzimmer,“ sagt Sascha Stuwe, Direktor des Hotel Weserschlößchen.

Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) bietet seit Herbst 1996 mit dem Markenprodukt „Deutsche Hotelklassifizierung“ ein bundesweit einheitliches Klassifizierungssystem auf freiwilliger Basis an. Objektive Kriterien wie Zimmerausstattung und Dienstleistungsangebot werden bewertet. Die Beherbergungsbetriebe werden in Fünf-Sterne-Kategorien eingeteilt (Tourist, Standard, Komfort, First Class, Luxus).

Die Hotelklassifizierung eröffnet den Beherbergungsbetrieben durch eine deutlichere Produktpositionierung verbesserte Absatzchancen. In- und ausländische Gäste verlangen nach einer verlässlichen Hotelübersicht.

Die Deutsche Hotelklassifizierung bringt zusätzliche Angebotstransparenz und Sicherheit, da der Gast bei einem klassifizierten Betrieb bereits vor seiner Ankunft weiß, welche objektiven Leistungen und Angebote das Hotel ihm bieten wird.

Weitere Informationen: www.hotelstars.eu

Zum Artikel

Erstellt:
19. September 2020, 15:46 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 49sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.