Im Mittelpunkt steht am Sonnabend der „Sparkassen-Cup“, Titelverteidiger ist der Gastgeber.
 DH

Im Mittelpunkt steht am Sonnabend der „Sparkassen-Cup“, Titelverteidiger ist der Gastgeber. DH

Fußball 11.01.2018 Von Die Harke

Drei Tage Budenzauber in Hoya

Fußball: Gastgebende SG richtet den „Sparkassen-Cup“ aus / Ärger über kurzfristige Absagen

Das Wochenende steht bei der [DATENBANK=6572]SG Hoya[/DATENBANK] ganz im Zeichen des Hallenfußballs: Von heute bis Sonntag laden die Nordkreisler zum schon traditionellen Turnier ein, bei dem unter anderem der „Sparkassen-Cup“ ausgetragen wird. Zudem sind im Jugendbereich Teams fast alle Altersklassen in der Hoyaer Sporthalle dabei. SG-Vorsitzender [DATENBANK=5713]Michael Tandecki[/DATENBANK] und sein Team legen sich wie gewohnt mächtig ins Zeug und wollen allen Beteiligten tolle Bedingungen bieten. „Das Zelt ist ganz wichtig, weil sich dort alle Akteure, die gerade nicht auf dem Parkett stehen, treffen und Kontakte pflegen können“, betont Tandecki. Den Auftakt machen heute die Firmen-Teams, die ab 18.30 Uhr den Ball rollen lassen. Zwölf Teams spielen um den „Rudi-Mettke-Gedächtnispokal“.

Den Sonnabend eröffnen um 9 Uhr die E-Junioren, denen sich ab 11 Uhr die D-Junioren anschließen. Ab 13 Uhr betreten Altherren-Teams das Turnier-Terrain, ehe ab 15.30 Uhr die die Zweitvertretungen aus Hoya, Asendorf, Neubruchhausen, Eystrup, Hoyerhagen, Hassel, Hönisch und des ASC Nienburg auf dem Parkett stehen werden. Höhepunkt ist der „Sparkassen-Cup“ ab 18.30 Uhr. Die Bezirksliga-Fußballer der SG Hoya wollen dabei den Titel aus dem Vorjahr verteidigen.

Allerdings musste der Spielplan am Donnerstag noch verändert werden: Der [DATENBANK=53]SV Sebbenhausen/Balge[/DATENBANK] und der TSV Lohberg zogen ihre Zusagen kurzfristig zurück. Mit dabei sind hingegen die Mannschaften aus Walsrode, Eystrup, Minden, Dörverden und der Klub Vatan Sport aus Bremen, zu dem Hoyas Coach Emrullah Kizildag nach wie vor eine besondere Beziehung pflegt, um den Einzug ins Halbfinale.

Am Sonntag stehen ab 9 Uhr die F-Junioren auf dem Feld der Halle. Zwei Teams des Bundesligisten Werder Bremen sind ebenfalls am Start. Abschließend folgen die Turniere der B-, G- und C-Junioren.

Zum Artikel

Erstellt:
11. Januar 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 52sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.