Polizeipresse Petair / Fotolia

Polizeipresse Petair / Fotolia

Nienburg 21.11.2016 Von Polizeipresse

Drei Verkehrsunfallfluchten in Nienburg

Gleich dreimal verursachten Verkehrsteilnehmer am 18.11.2016 mit ihren Fahrzeugen Unfälle im Nienburger Stadtgebiet, ohne sich anschließend um den verursachten Schaden zu kümmern. Dabei wäre der jeweils entstandene Schaden durch die Haftpflichtversicherung abgedeckt: In der Hannoverschen Straße 54 vor dem dortigen Bekleidungsgeschäft KIK beschädigte zwischen 10:30 Uhr und 10:55 Uhr ein "Aus- oder Einparker" einen blauen Nissan Note.

Im Lehmwandlungsweg 4 beim NEO-Markt wurde ein geparkter silberner Opel Astra zwischen 13:45 Uhr und 14:00 Uhr durch ein anderes Fahrzeug beschädigt. Zuletzt stellte der Eigentümer eines schwarzen VW Golf IV am 18.11. gegen 14 Uhr fest, dass sein am 17.11. gegen 18 Uhr in der Großen Drakenburger Straße 53 geparkter PKW durch ein vorbeifahrendes Fahrzeug beschädigt wurde.

An allen drei PKW enstand Sachschaden in Höhe von jeweils 500 EUR. Die Polizei Nienburg / Schaumburg leitete drei Ermittlungsverfahren wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort ein. Sachdienliche Hinweise werden an das Fachkommissariat 7 bei der PI Nienburg / Schaumburg unter der Rufnummer 05021-97780 erbeten.

Zum Artikel

Erstellt:
21. November 2016, 14:56 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 31sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.