Bei dem Unfall wurden drei Menschen verletzt. Foto: Möhring

Bei dem Unfall wurden drei Menschen verletzt. Foto: Möhring

Hoysinghausen 08.08.2020 Von Martin Möhring

Drei Verletzte bei Unfall

79-Jähriger missachtet Vorfahrt, Verletzte kommen in Krakenhäuser in Sulingen und Minden

Drei verletzte Personen forderte am Freitag gegen 16:40 Uhr ein Unfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen auf der Bundesstraße 61 im Kreuzungsbereich mit der Kreisstraße 39 (Darlatendamm) in der Gemarkung Hoysinghausen.

Ein aus Fahrtrichtung Hoysinghausen kommender VW Polo, besetzt mit einem 79-jährigen Mann, überquerte die Bundesstraße, ohne den vorfahrtsberichtigten Verkehr zu beachten. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß mit einem in Richtung Minden fahrenden Toyota Corolla, dessen 61-jähriger Fahrer aus Warmsen, dem Unfallverursacher in die Beifahrerseite prallte. Danach kamen beide Fahrzeuge auf der Fahrbahn zum Stehen.

Der Notarzt aus Stolzenau und der Rettungsdienst aus Warmsen und Steyerberg versorgten den schwer verletzten Fahrer des VW, und den Fahrer und seine 59-jährige Beifahrerin des Toyota, um sie anschließend in die Krankenhäuser nach Minden und Sulingen zu bringen. Dabei unterstützte auch der Notarzt des Rettungshubschraubers Christoph Niedersachsen aus Hannover.

Da sich alle Unfallbeteiligten selbst aus ihren kaputten Autos befreien konnten, kümmerte sich die alarmierte Feuerwehr aus Hoysinghausen zusammen mit der Polizei aus Stolzenau um die Ableitung des Verkehrs, das Aufnehmen ausgetretener Betriebsstoffe, sowie das Aufräumen an der Unfallstelle. Während der Verletztenversorgung und der Unfallaufnahme durch die Polizei war die Bundesstraße für rund 30 Minuten voll gesperrt.

Zum Artikel

Erstellt:
8. August 2020, 09:33 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 38sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.