Die Kreisverwaltung meldet drei weitere Todesfälle in Verbindung mit Covid-19. Foto: Alexander Raths - stock.adobe.com

Die Kreisverwaltung meldet drei weitere Todesfälle in Verbindung mit Covid-19. Foto: Alexander Raths - stock.adobe.com

Landkreis 24.01.2021 Von Annika Büsching

Drei weitere Corona-Tote im Landkreis

Am Montag berät der Krisenstab des Landkreises über weitere Maßnahmen

Im Landkreis Nienburg sind drei weitere Menschen in Zusammenhang mit einer bestätigten Covid-19-Infektion verstorben. Alle seien älteren Jahrgangs gewesen und hätten an multiplen Vorerkrankungen gelitten, teilte Kreissprecher Cord Steinbrecher mit. Damit sind im Landkreis Nienburg insgesamt 47 Menschen an oder mit dem Virus gestorben.

Der Landkreis meldete am Sonntag zwölf und am Sonnabend 31 Neuinfektionen. Aktuell gibt es im Kreisgebiet 386 aktive Covid-19-Fälle. Die Gesamtzahl der bestätigten Covid-19-Infektionen steigt auf 1871. Zurzeit sind 1242 Menschen in Quarantäne, 44 weniger als noch am Sonnabend.

Die Kreisverwaltung gibt die Inzidenz mit 197,7 an, beim Landesgesundheitsamt wird der Landkreis Nienburg mit dem rechtlich bindenden Wert von 208,4 geführt – der höchste Wert der insgesamt 37 Landkreise und acht kreisfreien Städte im Bundesland. Der Landkreis Nienburg bleibt also trauriger Spitzenreiter in Niedersachsen. Der Durchschnittswert im Bundesland liegt bei 91,8.

Wie bereits Ende vergangener Woche kommuniziert, will der Krisenstab des Landkreises am Montag Vormittag über weitere, verschärfende Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie entscheiden. Von der Möglichkeit, ab einer Inzidenz von 200 die Bewegungsfreiheit der Bewohner auf einen Radius von 15 Kilometern zu beschränken, hat der Landkreis Nienburg bisher keinen Gebrauch gemacht.

Der Krisenstab komme am Vormittag zusammen und werde voraussichtlich am Nachmittag das weitere Vorgehen bekanntgeben, teilte Steinbrecher mit.

Zum Artikel

Erstellt:
24. Januar 2021, 19:26 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 39sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.