Das Ambrella Figurentheater, das schon häufig im Nienburger Kulturwerk zu Gast war, kommt in diesem Jahr mit „Die kleinen Leute von Swabedoo“. Foto: Ambrella Figurentheater

Das Ambrella Figurentheater, das schon häufig im Nienburger Kulturwerk zu Gast war, kommt in diesem Jahr mit „Die kleinen Leute von Swabedoo“. Foto: Ambrella Figurentheater

Nienburg 10.03.2020 Von Die Harke

Dreimal Kindertheater

Figuren-Theatertage bieten Puppenspielvorstellungen im April

Alles andere als kleines Theater bieten die FigurenTheatertage 2020 im Nienburger Kulturwerk. Kinder ab vier Jahren kommen bei den FigurenTheatertagen vom 17. bis 19. April voll auf ihre Kosten, denn dreimal heißt es „Vorhang auf“ für bezaubernde Kindertheaterstücke.

„Geliebter Woffel“ am Freitag, 17. April, um 9 Uhr und 11 Uhr verbindet Puppenspiel und Trickfilm. Im Maler-Atelier „Pinselfein“ stellt sich keine Freude ein: immerzu Bilder malen auf Bestellung. Alles Grau in Grau: Häuser, Hunde, Würste. Moritz Pinselfein ist es leid. Aber dann fällt plötzlich einer raus aus seiner Leinwand: ein oranger, vorlauter Kerl, der ihm eigenartig vertraut vorkommt: Es ist der „Woffel“!

In „Geliebter Woffel“ wird Figurentheater mit Trickfilm verbunden. Und so ganz nebenbei lässt sich erfahren, wie Kunst entsteht. Foto: Dörte Lowitz

In „Geliebter Woffel“ wird Figurentheater mit Trickfilm verbunden. Und so ganz nebenbei lässt sich erfahren, wie Kunst entsteht. Foto: Dörte Lowitz

Genauso einer, wie er ihn als Kind gemalt hat. Und dieser Woffel ist aufgebracht: er brauche auf der Stelle wieder Bilder, fröhlich und bunt, denn grau und öde sei für ihn und seine flauschige Welt sehr ungesund. Aber wie bekommt der Woffel den Maler dazu, wieder mit Freude zu malen und sich verrückte Sachen auszudenken, so wie früher? Schließlich will er bald zurückkehren in seine gemütliche, flauschige und verrückte Welt hinter der Leinwand. Kinder ab 4 Jahren freuen sich auf dieses Stück vom Figurentheater Wolkenschieber.

Ebenfalls an Kinder ab vier Jahren richtet sich das Stück „Die kleinen Leute von Swabedoo“ am Sonntag, 19. April, um 16 Uhr.

Puschelblumen! Daraus werden jedes Jahr in Swabedoo warme, weiche Pelzchen geknurpselt und an jedermann verschenkt. So war es immer. Bisher. Doch insgeheim möchte so mancher, der gut knurpseln kann, seine Pelzchen lieber für sich behalten. Der große grüne Kraah rät sogar: „Du darfst deine Pelzchen nicht verschenken, sonst hast du doch keins mehr für dich!“ Die kleine Swabili aber hat ihren einzigen Pelz an Großmutter Swabedoma verschenkt und sagt: „Ich gehe neue Puschelblumen suchen! Und dann knurpsel ich so viele Pelzchen, dass sich in Swabedoo keiner mehr streiten muss!“ Am Ende müssen die kleinen Leute über das Verschenken noch einmal ganz neu nachdenken.

Für „Der Sturm“, frei nach William Shakespeare, gibt es nur noch wenige Karten. Foto: Seifenblasen Figurentheater

Für „Der Sturm“, frei nach William Shakespeare, gibt es nur noch wenige Karten. Foto: Seifenblasen Figurentheater

Shakespeare für Kinder gibt es auch: Das Seifenblasen Figurentheater spielt am Freitag, 17. April um 15 Uhr im Nienburger Kulturwerk eines der schönsten Schauspiele von William Shakespeare: „Der Sturm“, frei nach der märchenhaften Zauberkomödie „The Tempest“. Gekürzt auf die wesentlichen Handlungsstränge, zeigt sich ein turbulent zauberhaftes Spiel mit Marionetten, Handpuppen, Schauspiel, Schatten, viel Musik und einem äußerst glücklichen Happy End. Für diese Vorstellung sind nur noch wenige Restkarten erhältlich. Die gleiche Inszenierung von „Der Sturm“ wird aber auch am Samstag, 18. April, um 18 Uhr im Quaet-Faslem-Haus gezeigt. Dort sind noch mehr Plätze verfügbar.

Weitere Informationen und Kartenbestellungen im Nienburger Kulturwerk, Mindener Landstr. 20, unter Telefon (0 50 21) 9 22 58-0, E-Mail info@nienburger-kulturwerk.de oder im Internet unter www.nienburger-kulturwerk.de.

Zum Artikel

Erstellt:
10. März 2020, 12:28 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 25sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.