Autsch: Nienburgs Halef Makhso bekommt die Hand von Rintelns Arber Ramushi ins Gesicht. Foto: Kessler

Autsch: Nienburgs Halef Makhso bekommt die Hand von Rintelns Arber Ramushi ins Gesicht. Foto: Kessler

Nienburg 21.05.2022 Von Philipp Keßler

Fußball-Bezirksliga

Dritte Komata-Pleite in Folge

Autsch, das tat schon beim Zuschauen weh. Mit wenig Herzblut, mangelnder Durchsetzungskraft und fehlendem Zug zum Tor, aber mit desaströsen Fehlern stand der SV Inter Komata Nienburg dem Tabellenführer SC Rinteln gegenüber und kassierte eine – auch in der Höhe – verdiente 0:4 (0:3)-Heimpleite. Damit rutscht das Team von Komata-Coach Stefan Czyborra weiter in den Abstiegsstrudel der Fußball-Bezirksliga.

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
21. Mai 2022, 18:46 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 31sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen