Im Landkreis Nienburg sind zwei weitere Menschen an oder mit dem Coronavirus gestorben. Foto: peterschreiber.media - stock.adobe.com

Im Landkreis Nienburg sind zwei weitere Menschen an oder mit dem Coronavirus gestorben. Foto: peterschreiber.media - stock.adobe.com

Landkreis 29.03.2021 Von Sebastian Schwake

Drittniedrigster Inzidenzwert in Niedersachsen

Noch vor zwei Monaten sah es anders aus: Am 1. Februar lag der Wert noch bei 230

Der Landkreis Nienburg gehörte Montagmittag zu nur noch drei Landkreisen in Niedersachsen, die einen Inzidenzwert von unter 50 hatten.

Dazu gesellten sich Goslar (45,5) und Northeim (40,1). Ende Januar war das Bild ein ganz anders: Da hatte Nienburg einen Inzidenzwert von mehr als 200 und in der Spitze am 1. Februar von 230 und gehörte zu den kreisfreien Städten und Landkreisen mit dem höchsten Wert im Land Niedersachsen. Im Landkreis ist der Inzidenzwert nun seit Tagen stabil unter 50.

Zwei Neuinfektionen ohne einen Zusammenhang

Das niedersächsische Landesgesundheitsamt gibt den rechtlich-bindenden Inzidenzwert für den Kreis mit 46,1 an. Montagabend sank der Wert noch einmal – auf 42,8. Neben zwei Neuinfektionen gab es aber auch zwei weitere Todesopfer. Zwei vorerkrankte Personen starben an oder mit dem Virus, wie Landkreispressesprecher Michael Duensing mitgeteilt hat. Bei den beiden Neuinfektionen ist unklar, wann und bei wem sich die beiden Betroffenen infiziert haben.

Die meisten Fälle gibt es aktuell in Nienburg mit 32

Bislang gibt es 2.885 bestätigte Fälle. Aktuell infiziert sind 128 Menschen, in Quarantäne sind 726 Personen. Durch die beiden neuen Todesfälle sind nun 142 Menschen an oder mit dem Virus infiziert. Die Todesrate beträgt 4,9 Prozent. 2.615 Menschen gelten als wieder genesen. Die meisten Fälle gibt es aktuell in Nienburg mit 32, die zweitmeisten in Markolohe (8). Sieben aktive Fälle gibt es jeweils in Diepenau, Rehburg-Loccum und Rodewald.

Im Kreis Minden-Lübbecke gibt es 58 neue Fälle. Aktuell infiziert sind 1.447 Menschen (Inzidenzwert: 192,6). Bislang gibt es 11.826 Infektionen.

In 18 Fällen im Landkreis Diepholz britische Virusmutation nachgewiesen

Der Landkreis Diepholz meldet 35 neue Fälle. In 18 Fällen sei die britische Virusmutation nachgewiesen worden. Am Gymnasium Bruchhausen-Vilsen wurden in der Jahrgangsstufe 13 drei Personen positiv getestet. Aktuell infiziert sind 205 Menschen (Inzidenzwert 86,8). Bislang gibt es 5.115 Fälle.

Im Landkreis Verden gibt es gegenüber Freitag 14 neue Fälle. Derzeit sind 232 Menschen infiziert (Inzidenzwert: 81,7). Bislang gibt es 2.937 Fälle.

Der Heidekreis meldet elf Neuinfektionen. Infiziert sind aktuell 160 Menschen (Inzidenzwert: 61,8). Bestätigte Fälle gibt es bislang 2.475.

Der Landkreis Schaumburg meldet drei weitere Todesopfer im Zusammenhang mit Covid-19. Zudem gibt es 17 Neuinfektionen. Aktuell infiziert sind 386 Menschen (Inzidenzwert: 129,9). Bislang gibt es 3.459 Fälle.

Zum Artikel

Erstellt:
29. März 2021, 17:33 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 10sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.