Die Stimmung war gut, als die Leeseringer Flämmchen die Polizei in Nienburg besuchten. Foto: Kinderfeuerwehr Leeseringen

Die Stimmung war gut, als die Leeseringer Flämmchen die Polizei in Nienburg besuchten. Foto: Kinderfeuerwehr Leeseringen

Leeseringen 05.01.2020 Von Die Harke

Drogen erschnüffelt, Einbrecher gestellt

Leeseringer Flämmchen zu Besuch bei der Polizei in Nienburg

Jeden zweiten Donnerstag im Monat treffen sich rund 15 Mädchen und Jungen der Kinderfeuerwehr „Feuer & Flamme“ in Leeseringen zu ihrem Dienst. Spiel, Spaß und Spannung stehen dabei im Vordergrund, und natürlich wird auch die Feuerwehr gezeigt, erklärt und viele Dinge ausprobiert.

Nachdem die kleinen Flämmchen in den vergangenen Wochen schon einen Erste-Hilfe-Dienst mit großartiger Unterstützung der Johanniter Unfallhilfe absolviert hatten, ging es nun zur Polizei nach Nienburg.

Der Kontaktbeamte Gerd Kertzinger begrüßte die Kinder und wartete gleich mit einem Highlight auf. Einer der Polizeihunde „hatte noch Dienst“, und die Kinder konnten staunend erleben, wie Drogen erschnüffelt und Einbrecher gestellt wurden.

Danach ging es einmal quer durch die Polizei. Zuerst etwas ängstlich, dann aber mit großer Begeisterung wurden die Gefängniszellen angeschaut und im Anschluss daran ein echtes „Verbrecherfoto“ gemacht.Dazu erzählte Gerd Kertzinger mit viel Engagement und Enthusiasmus spannende Geschichten aus dem Polizeialltag und beantwortete geduldig die vielen Fragen der Kinder.

Wenn ich groß bin, werde ich Polizistin und Feuerwehrfrau bei der Freiwilligen Feuerwehr.

Im Mittelpunkt steht dabei immer, die Schwellenängste gegenüber der Polizei abzubauen, wie Kertzinger betonte.„Es ist ein Phänomen, dass bei vielen Kindern große Ängste herrschen, die man sich eventuell dadurch erklären kann, dass in den Medien die Polizei immer dann auftaucht, wenn etwas Schlimmes passiert ist. Dabei ist es enorm wichtig, das Kinder sich trauen auf Polizeibeamte zuzugehen, wenn sie Hilfe brauchen“, so der Kontaktbeamte.

Zum Abschluss bekamen alle kleinen Flämmchen einen Kinderpolizeiausweis mit eigenem Fingerabdruck überreicht.

Nach so einem tollen und erlebnisreichen Tag brachte es ein Flämmchen auf den Punkt: „Wenn ich groß bin, werde ich Polizistin und Feuerwehrfrau bei der Freiwilligen Feuerwehr.“

Zum Artikel

Erstellt:
5. Januar 2020, 14:35 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 51sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.