Drogenfund bei Fahrzeugkontrolle

Drogenfund bei Fahrzeugkontrolle

Gegen den jungen Fahrer wurden zwei Verfahren eingeleitet. Foto: Schwake

Am Freitagnachmittag gegen 16.15 Uhr wurde in Eystrup ein VW-Transporter durch Beamte des Polizeikommissariats Hoya kontrolliert.

Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der 21-jährige Fahrzeugführer aus Syke ein verbotenes Einhandmesser bei sich führte. Zudem stand der Fahrzeugführer unter Betäubungsmitteleinfluss. Bei ihm wurde zu einem späteren Zeitpunkt eine Blutprobe im Nienburger Krankenhaus entnommen. Der Bruder des Fahrzeugführers, ein 20-jähriger Syker, führte in seiner Jacke einen Beutel mit Marihuana bei sich. Da der dritte Insasse über keine Fahrerlaubnis mehr verfügte, aber sonst unbehelligt blieb, war die Fahrt somit vorerst beendet.

Den Fahrzeugführer erwarten zwei Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen des verbotenen Messers sowie des Führens eines Fahrzeuges unter Betäubungsmitteleinflusses. Da ihm das Ende vergangenen Jahres schon einmal passiert ist und er sich zudem noch in der Probezeit mit seinem Führerschein befindet, dürfte ihm ein längeres Fahrverbot und eine höhere Geldstrafe drohen. Den Mitfahrer erwartet ein Strafverfahren wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln.