Eine Sonderausstellung mit Hand-Kaffeemühlen zeigt das Rehburger Heimatmuseum ab Sonntag, 28. Juli.  Ney-Janßen

Eine Sonderausstellung mit Hand-Kaffeemühlen zeigt das Rehburger Heimatmuseum ab Sonntag, 28. Juli. Ney-Janßen

Rehburg 28.07.2019 Von Beate Ney-Janßen

Düfte aus der Kaffeemühle

Ab heute Sonderausstellung im Rehburger Heimatmuseum

Eine Sonderausstellung mit Hand-Kaffeemühlen zeigt das Rehburger Heimatmuseum ab dem heutigen Sonntag. Bis Ende August ist sie an jedem Sonntag, 15 bis 18 Uhr, im Museum neben dem Rehburger Rathaus zu sehen.

Jeder Haushalt hatte sie: Kaffeemühlen, oft aus edlen Hölzern, die die Bohnen zerkleinerten, wenn nur genügend Geduld aufgebracht wurde. Die Vorfreude auf den Kaffee steigerte sich bereits bei diesem Vorgang, denn der Duft von frisch gemahlenem Kaffee zog durch die Küchen bevor dieser überhaupt aufgebrüht wurde. Zahlreiche Modelle gab es – manche wurden unter den Arm geklemmt oder auf dem Schoß gehalten, andere mussten am Küchentisch festgeschraubt werden und wiederum andere hatten einen festen Platz an der Wand.

Kaffeemühlen gab es aus Holz, aus Porzellan und aus Gusseisen und bei kurbelgetriebenen Kaffeemühlen konnte sogar eingestellt werden, ob der Kaffee fein oder grob gemahlen werden sollte. Eine Sammlung solcher Kaffeemühlen hat das Team des Rehburger Heimatmuseums nun zusammengetragen, zeigt sie an sechs Sonntagen bis Ende August und hat auch Modelle dabei, an denen Besucher selbst an der Kurbel drehen dürfen.

Zu der Kaffeemühlen-Sammlung zeigt das Museum in weiteren Räumen von archäologischen Funden bis zu Sammelstücken aus dem vorigen Jahrhundert allerhand aus der Rehburger Geschichte und lädt außerdem zu Kaffee – teilweise von Hand gemahlen – und Kuchen in seine Gute Stube ein.

Zum Artikel

Erstellt:
28. Juli 2019, 17:17 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 42sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.