Nicht vom schlechten Wetter unterkriegen lassen: Warme und regendichte Kleidung anziehen und raus ins Freie. Foto: Sabine Schönfeld - stock.adobe.com

Nicht vom schlechten Wetter unterkriegen lassen: Warme und regendichte Kleidung anziehen und raus ins Freie. Foto: Sabine Schönfeld - stock.adobe.com

Landkreis 04.03.2021 Von Holger Lachnit

Durchhalten ist angesagt

Und, wie gehts dem inneren Schweinehund? Wird er noch so fleißig Gassi geführt, wie es in den guten Vorsätzen für 2021 vorgesehen war? Bei dem tollen Wetter der vergangenen Wochen war das ja auch kein Problem. Doch die Witterung soll ungemütlicher werden: Der „Märzwinter“ ist im Anmarsch.

„Am Donnerstag überquert uns vom Norden her eine Kaltfront, und die Temperaturen sinken deutlich. Zum Start ins Wochenende sind dann sogar Schneeschauer bis in tiefe Lagen möglich“, sagt Björn Goldhausen, Meteorologe und Pressesprecher von Wetteronline. „Diese Rückkehr zum Winterwetter ist für diesen Monat allerdings so wenig ungewöhnlich, dass wir Wetterfrösche dafür sogar einen eigenen Namen haben: ‚Märzwinter‘.“

Der Meteorologe erklärt: „Dabei wird in den meisten Fällen Polarluft aus Ost- und Nordosteuropa herangeführt. Besonders nachts friert es dann häufig. Eistage sind aber selten, da die Sonneneinstrahlung zunimmt und die Tage immer länger werden. Wenn es im vorangehenden Zeitraum schon relativ warm war und die Natur sich bereits auf den nahenden Frühling eingestellt hat, kommt es häufig zu einer Entwicklungsverzögerung der Vegetation.“

Eine Entwicklungsverzögerung in der Natur können wir hinnehmen. Doch auf keinen Fall eine Entwicklungsverzögerung bei der eigenen Fitness. Deshalb: Warme und regendichte Kleidung anziehen und raus ins Freie. Durchhalten ist angesagt.

Zum Artikel

Erstellt:
4. März 2021, 07:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 39sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.