Die Polizei hat nach dem Überfall in Husum am 6. November ein Haus durchsucht. Foto: Racle Fotodesign - stock.adobe.com

Die Polizei hat nach dem Überfall in Husum am 6. November ein Haus durchsucht. Foto: Racle Fotodesign - stock.adobe.com

Husum 11.12.2019 Von Sebastian Schwake

Durchsuchung nach Überfall

Polizei sichert in Haus in Celle nach Raubdelikt in Husum Beweise

Nach dem bewaffneten Raubüberfall auf den Edeka-Markt in Husum am 6. November hat die Polizei am frühen Mittwochmorgen ein Haus in Celle-Neuenhäusen nach Beweismitteln und Beute durchsucht.

Die Durchsuchungsmaßnahme erfolgte laut Staatsanwaltschaft in Verden „in einem Verfahren, in dem wegen schwerer räuberischer Erpressung ermittelt“ werde. Bei dem Überfall hatte der mit einer Schusswaffe bewaffnete und einer Sturmhaube bekleidete Täter damals 3.000 Euro erbeutet.

Wie die Polizei Stolzenau damals mitgeteilt hatte, hatte der Geschäftsinhaber den Supermarkt um 18.45 Uhr verlassen und Einkäufe in seinem Wagen verstaut. Der Räuber hatte den Geschäftsmann unter Vorhalt der Waffe bedroht und ihn schließlich zurück in den Laden gedrängt, wo er Geld gefordert hatte.

Der Ladeninhaber hatte dem Räuber schließlich die im Tresor verstauten Tageseinnahmen sowie Geld aus der Kasse ausgehändigt. Das Geld hatte der Räuber in einer Tasche verstaut, die er zuvor im Laden gefunden hatte. Anschließend flüchtete der Täter Fuß in Richtung Gemeindestraße.

Die Durchsuchung im Waldweg in Celle diente insbesondere dem „Auffinden von Tatmitteln und Tatbeute“, so die zuständige Staatsanwaltschaft weiter. Über das Ergebnis der Durchsuchungsmaßnahmen köntnen noch keine Angaben gemacht werden.

Ebenso gab es keine Informationen über den Wohnungsbesitzer und ob er einen Bezug nach Husum hat. Die Polizei ging seinerzeit davon aus, dass der Täter den Markt vor dem Überfall ausspioniert hatte und so wusste, wann der Geschäftsmann den Laden verlässt.

Zum Artikel

Erstellt:
11. Dezember 2019, 17:32 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 43sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.