Dresdens Josef Husbauer (l) kommt gegen den Kieler Salih Özcan ins Straucheln. Foto: Frank Molter/dpa

Dresdens Josef Husbauer (l) kommt gegen den Kieler Salih Özcan ins Straucheln. Foto: Frank Molter/dpa

Kiel 18.06.2020 Von Deutsche Presse-Agentur

Dynamo Dresden nach Niederlage bei Holstein Kiel vor Abstieg

Für Dynamo Dresden wird der Kampf um den Verbleib in der 2. Fußball-Bundesliga immer aussichtsloser.

Das Team von Trainer Markus Kauczinski unterlag bei Holstein Kiel mit 0:2 (0:1) und hat zwei Spieltage vor Saisonschluss fünf Punkte Rückstand auf Relegationsrang 16. Emmanuel Iyoha (45.+1 Minute) und Lion Lauberbach (80.) erzielten die Tore für die Kieler, die zwei Spieltage vor Schluss neun Punkte Vorsprung auf den Tabellen-16. Karlsruher SC haben und damit den Klassenerhalt perfekt machten.

Im ersten Spiel ohne Kiels Cheftrainer Ole Werner, der aus privaten Gründen bis zum Saisonende nicht mehr zur Verfügung stehen wird, fanden die Hausherren nur schwer ins Spiel. Erst Iyoha brach den Bann und traf von der linken Strafraumgrenze mit einem straffen Schuss zur unerwarteten Führung. Zu diesem Zeitpunkt waren die Gäste nach der Gelb-Roten Karte für Jannik Müller (39.) bereits nur noch zu zehnt.

In Überzahl waren die Hausherren nach dem Wiederanpfiff drückend überlegen, ohne die kompakte Dresdner Defensive jedoch ernsthaft in Verlegenheit zu bringen. Reese scheiterte in der 70. Minute am herausragenden Dynamo-Keeper Kevin Broll. Erst der eingewechselte Lauberbach machte den fünften Kieler Heimsieg nach einem krassen Fehler von Dresdens Innenverteidiger Kevin Ehlers perfekt.

Spielplan Holstein Kiel

Website Holstein Kiel

Facebook Holstein Kiel

Twitter Holstein Kiel

Zum Artikel

Erstellt:
18. Juni 2020, 20:47 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 48sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.