Brüssel 20.01.2020 Von Deutsche Presse-Agentur

EU will neuen Fokus für Operation „Sophia“

Zur Überwachung des UN-Waffenembargos in Libyen will die EU ihre Marineoperation „Sophia“ neu aufsetzen. Das Mandat der Mission solle nicht geändert, aber auf die Durchsetzung des Embargos fokussiert werden, sagte der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell nach einem Treffen der EU-Außenminister in Brüssel. Er hoffe, dass die konkreten Vorschläge bis zum nächsten Treffen der Außenminister am 17. Februar vorlägen. Bei einem Libyen-Gipfel in Berlin hatten sich am Sonntag 16 Staaten und Organisationen unter anderem darauf geeinigt, Anstrengungen zur Überwachung des seit Jahren bestehenden Waffenembargos zu verstärken.

Informationen zu Sophia Informationen zum Treffen der EU-Außenminister

Zum Artikel

Erstellt:
20. Januar 2020, 18:48 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 05sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.