In der Weihnachtszeit kommt es immer wieder zu Zimmer- und Wohnungsbränden. Foto: eyetronic - stock.adobe.com

In der Weihnachtszeit kommt es immer wieder zu Zimmer- und Wohnungsbränden. Foto: eyetronic - stock.adobe.com

Landkreis 01.12.2020 Von Marc Henkel

Echte Kerzen vermeiden

Feuerwehr gibt Sicherheitstipps für die Advents- und Weihnachtszeit

Advent, Advent ein Lichtlein brennt. Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier – und plötzlich steht die Feuerwehr vor der Tür. Leider kommt es in der Weihnachtszeit immer wieder zu Zimmer- und Wohnungsbränden mit tragischem Ausgang durch unsachgemäßen Umgang mit Kerzen in Adventsgestecken und Weihnachtsbäumen.

Die Kreisfeuerwehr gibt Tipps zum sicheren Umgang mit Kerzen und Weihnachtsbeleuchtungen, damit die Kreis-Nienburger eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit ohne ungewollten Besuch ihrer Feuerwehr genießen können. Hier ein paar Tipps zum sicheren Umgang mit Kerzen und Weihnachtsbeleuchtungen:

  • Kerzen immer auf eine standfeste, nicht brennbare Unterlage stellen.
  • Stellen Sie die Kerzen nicht in die Nähe von brennbaren Materialien. Achten Sie auf Zugluft (zum Beispiel wehende Gardinen).
  • Lassen Sie Kerzen niemals unbeaufsichtigt brennen. Ein kurzes Telefonat oder ein Klingeln an der Haustür kann zu bösen Überraschungen führen! Unachtsamkeit ist Brandursache Nummer eins!
  • Bewahren Sie Feuerzeuge und Streichhölzer unzugänglich für Kinder auf.
  • Löschen Sie die Kerzen an Adventsgestecken und -kränzen rechtzeitig, bevor diese heruntergebrannt sind. Tannengrün trocknet aus und birgt eine hohe Brandgefahr!
  • Auf Wachskerzen in Weihnachtsbäumen sollten Sie möglichst verzichten. Sollten Sie solche trotzdem verwenden wollen, beachten Sie bitte Folgendes: Achten Sie auf ausreichend Abstand zu darüber hängenden Zweigen und Baumschmuck. Entzünden Sie die Kerzen von der Spitze beginnend an. Vermeiden Sie leicht brennbaren Baumschmuck und Kerzenhalter. Lassen Sie einen Baum mit brennenden Kerzen nie unbeaufsichtigt oder mit Kindern/Haustieren alleine. Wenn Sie echte Kerzen entzünden, stellen Sie ein geeignetes Löschmittel bereit, wie zum Beispiel einen Eimer mit Wasser, Löschspray oder einen Feuerlöscher.
  • Bei der Verwendung von elektrischen Lichterketten achten Sie bitte darauf, dass Steckdosen nicht überlastet werden und die Lichterketten ein Prüfsiegel der VDE-Bestimmungen tragen.
  • Sollte es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen zu einem Brand kommen, löschen Sie die Flammen nur, wenn dieses ohne eine Eigengefährdung möglich ist! Ansonsten schließen Sie die Tür zum Brandraum. Verlassen Sie umgehend die Wohnung und alarmieren die Feuerwehr unter dem Notruf 112.
  • Grundsätzlich ist die Installation von Rauchmeldern zu empfehlen. Diese erkennen Brände bereits in der Entstehungsphase und ermöglichen eine rechtzeitige Warnung der Bewohner. Rauchmelder können Leben retten.

Zum Artikel

Erstellt:
1. Dezember 2020, 08:25 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 05sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.