Eckhard Heine (Dritter von rechts) will am 12. September Samtgemeindebürgermeister von Steimbke werden. Foto: Spreen

Eckhard Heine (Dritter von rechts) will am 12. September Samtgemeindebürgermeister von Steimbke werden. Foto: Spreen

Steimbke 06.02.2021 Von Die Harke

Eckhard Heine geht ins Rennen ums Steimbker Rathaus

Er will Nachfolger von Verwaltungschef Knut Hallmann werden

Der Vorsitzende des CDU-Samtgemeindeverbands Steimbke, Eckhard Heine, will für das Amt des Samtgemeindebürgermeisters kandidieren.

Der Sparkassenkaufmann und Diplom-Betriebswirt (FH) möchte am 12. September gegen Torsten Deede, Stellvertreter des bisherigen Samtgemeindebürgermeisters Knut Hallmann, antreten. Über die endgültige Kandidatur entscheide eine Aufstellungsversammlung, teilt Heine mit.

In einer digitalen Sitzung zur Vorbereitung der Kommunalwahl habe der Vorstand seine volle Unterstützung zugesagt. Zugleich sei betont worden, dass trotz der Pandemie ein aktiver Austausch zur inhaltlichen Positionierung unentbehrlich sei. Über eine Digitalplattform sollen Sprechstunden für Bürgerinnen und Bürger zu kommunalen und anderen gesellschaftlichen Handlungsfeldern angeboten werden.

„Gemeinsam stark für unsere Heimat“, das Motto der Niedersachsen Union soll bei diesem Dialog als Motivation zum Mitmachen verstanden werden. Denn im September werden neben dem Bürgermeister auch die Mitglieder des Samtgemeinderates und der Gemeinderäte gewählt. „Hierfür suchen wir Kandidatinnen und Kandidaten, die mitgestalten und etwas bewirken wollen“, so Heine.

Interessenten können sich beim CDU-Vorsitzenden Eckhard Heine unter Telefon (01 52) 58 52 57 05 oder bei den CDU-Fraktionsvorsitzenden Bernd-Christoph Höper, Birger Lerch, Dr. Holger Spreen und Andreas Struckmeier melden.

Zum Artikel

Erstellt:
6. Februar 2021, 13:59 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 33sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.