Sandra Bischoff vom Landkreis Nienburg hat jede Menge Wichtiges und Interessantes für Schwangere und junge Eltern für die Broschüre „Fahrplan Kleinkind“ zusammengefasst. Foto: Landkreis Nienburg

Sandra Bischoff vom Landkreis Nienburg hat jede Menge Wichtiges und Interessantes für Schwangere und junge Eltern für die Broschüre „Fahrplan Kleinkind“ zusammengefasst. Foto: Landkreis Nienburg

Landkreis 13.02.2021 Von Die Harke

Eckpfeiler der frühkindlichen Entwicklung

„Fahrplan Kleinkind“ gibt jungen Eltern Orientierungshilfe

Die Entwicklung eines Kleinkindes durchläuft bestimmte Stationen und Phasen. Über diese Entwicklungsschritte berichtet der neue „Fahrplan Kleinkind“, herausgegeben vom Landkreis Nienburg.

Er nimmt typische Kinderkrankheiten in den Blick, benennt Ansprechpartner von Unterstützungsangeboten und gibt Empfehlungen für ein gesundes Aufwachsen von Kindern im Alter von bis zu drei Jahren.

Junge Eltern können die kostenfreie Broschüre bei niedergelassen Haus- und Kinderärztinnen und -ärzte, bei Hebammen und sozialen Einrichtungen oder direkt bei der Schwangerenberatung des Landkreises beziehen.

Es sind die Eckpfeiler der frühkindlichen Entwicklung, wie etwa die ersten Krabbelversuche und Schritte oder die lang ersehnten ersten Worte und Sätze, an denen sich die Broschüre orientiert. Der „Fahrplan Kleinkind“ bietet damit eine erste wichtige Orientierungshilfe für die altersgerechte Entwicklung von Babys und Kleinkindern. Entsprechend der vielfältigen Anliegen nennt er hilfreiche Ansprechpartnerinnen und -partner und er antwortet auf die vielen Fragen, mit denen sich junge Eltern konfrontiert sehen: Was ist eine U-Untersuchung und wer führt sie durch? Habe ich einen Anspruch auf einen Betreuungsplatz? Was versteht man unter Elterngeld? Wie verhalte ich mich bei Fieber? Was tun, wenn mein Kind nicht schläft? Was gehört zur optimalen Entwicklung? Und ganz wichtig: Wer hilft bei bestimmten Fragen und Anliegen?

Antworten darauf gibt nicht nur die betreffende Broschüre „Fahrplan Kleinkind“, sondern in erster Linie auch das persönliche Gespräch, zum Beispiel in der Schwangerenberatung oder den Frühen Hilfen des Landkreises Nienburg. Ein Beratungstermin kann dort jederzeit abgestimmt werden, aktuell vorzugsweise für eine telefonische Beratung, auf Wunsch aber auch gern für einen persönlichen Austausch.

Die Broschüre „Fahrplan Kleinkind“ sowie weitere Informationen mit Terminanmeldung gibt es bei Sandra Bischoff (soziale Beratung für Schwangere) unter Telefon (0 50 21) 967 79 47 oder bei Bettina Menke-Siebels (Frühe Hilfen) unter Telefon (0 50 21) 967 79 09 sowie per E-Mail an praevention@kreis-ni.de.

Zum Artikel

Erstellt:
13. Februar 2021, 17:33 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 56sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen

Orte


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.