Der 96-jährige gebürtige Nienburger Oskar Gröning ist als „Buchhalter von Auschwitz“ bekannt. Archiv

Der 96-jährige gebürtige Nienburger Oskar Gröning ist als „Buchhalter von Auschwitz“ bekannt. Archiv

Lüneburg 15.01.2018 Von Die Harke

Ehemaliger SS-Mann Gröning stellt Gnadengesuch

Der ehemalige SS-Mann und gebürtige Nienburger Oskar Gröning hat ein Gnadengesuch beim Justizministerium in Hannover gestellt. Nach Aussagen einer Ministeriumssprecherin wird darüber die Staatsanwaltschaft in Lüneburg entscheiden, die nach der Gnadenordnung zuständig ist. Falls Gröning seine Haftstrafe antritt, soll er in der Justizvollzugsanstalt Uelzen untergebracht werden. Das bestätigte das Ministerium auf Anfrage des NDR-Studios Lüneburg.

Gröning war wegen Beihilfe zum Mord in 300.000 Fällen, begangen im Vernichtungslager Auschwitz, vom Lüneburger Landgericht zu vier Jahren Haft verurteilt worden. Der inzwischen 96jährige war im Dezember mit einer Verfassungsklage gescheitert. Nach Aussagen seines Verteidigers ist Gröning nicht haftfähig.

Zum Artikel

Erstellt:
15. Januar 2018, 14:06 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 19sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.