Die Macherinnen des Podcasts „Vereint“ (von links): Johanna Mader, Simone Sommerfeld, Madlien Horlbeck und Carmen Prummer. Foto: Landkreis Nienburg

Die Macherinnen des Podcasts „Vereint“ (von links): Johanna Mader, Simone Sommerfeld, Madlien Horlbeck und Carmen Prummer. Foto: Landkreis Nienburg

Landkreis 01.12.2020 Von Die Harke

Ehrenamt sichtbar machen

Podcast „Vereint“: Kreisjugendring und Landkreis interviewen Ehrenamtliche

Gerade in schwierigen Zeiten muss ehrenamtliche Arbeit unterstützt und gewürdigt werden – zumal auch der „Internationale Tag des Ehrenamtes 2020“ vor der Tür steht. Darum hat der Kreisjugendring Nienburg zusammen mit der Kreisjugendpflege und der Koordinierungsstelle Migration und Bildung des Landkreises Nienburg eine Serie über ehrenamtlich Engagierte aus der Region auf die Beine gestellt.

Die Reihe ist als Podcast „Vereint“ ab dem 5. Dezember voraussichtlich alle zwei Wochen mit einer neuen Folge über www.kjr-nienburg.de und auf den gängigen Streaming-Plattformen abrufbar. Auch in der Zeitung sollen die Beiträge in loser Folge erscheinen.

„Die Absicht des Kreisjugendringes ist es, sichtbar zu machen, wie viele Menschen sich im Landkreis ehrenamtlich engagieren und ihnen zu zeigen, wie wichtig sie sind. Außerdem wollen alle Beteiligten die Vielfalt des Engagements und die unterschiedliche Bereiche sichtbar und verständlich machen“, teilt der Landkreis mit.

Nun steht der erste eigene Podcast in den Startlöchern in Kooperation mit Kreisjugendpflegerin Simone Sommerfeld und Carmen Prummer von der Koordinierungsstelle Migration und Bildung beim Landkreis. Gemeinsam werden sie verschiedene Ehrenamtliche einladen, in einem etwa 20-minütigen Gespräch zu erzählen, wie sie zum Ehrenamt gekommen sind, was sie machen und wie man sich an sie wenden kann, wenn man Unterstützung benötigt oder sich ebenfalls engagieren möchte.

Besonders in Zeiten von Corona, wo viele soziale und kulturelle Projekte ruhen, möchten Vereine und Ehrenamt ihre Arbeit im Bewusstsein halten. „Bleibt bei der Stange, übersteht diese Durststrecke, damit wir bald wieder mehr gemeinsame tolle Aktionen und Projekte starten können“, möchte Simone Sommerfeld zusammen mit den Macherinnen des Podcasts den Ehrenamtlichen gegenüber ausgedrückt wissen.

„Und natürlich möchten wir Menschen neu zum Mitmachen motivieren – ob als ehrenamtlich Engagierte oder als junger Mensch, der gerne etwas Starthilfe oder Unterstützung hätte.“

Rund zehn Folgen sind für den Podcast „Vereint“ aktuell vorgesehen, abrufbar über Plattformen wie Spotify, Disa, itunes, audible oder google podcast.

Zum Artikel

Erstellt:
1. Dezember 2020, 20:22 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 59sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.